Lektion 6

Vokabeln

Substantive:
신발 = der Schuh
남방 = das Shirt
질문 = die Frage
문제 = die Frage, das Problem
나이 = das Alter
화장실 = die Toilette, das Badezimmer
부장님 = der Chef
분위기 = die Atmosphäre, Stimmung
= der Tee
바지 = die Hose
교실 = das Klassenzimmer
급식 = das Schulessen
교감선생님 = der stellvertretende Schuldirektor
교장선생님 = der Schuldirektor
= der Kleber
수도 = die Hauptstadt
= die Flasche
= die Krankheit
생선 = der Fisch
야채 = das Gemüse
언덕 = der Hügel
선물 = das Geschenk
기타 = die Gitarre
종이 = das Papier
우유 = die Milch
손목 = das Handgelenk
시계 = die Uhr
손목시계 = die Armbanduhr
영화 = der Film

Verben:
노력하다 = versuchen
앉다 = sitzen
만지다 = berühren
자다 = schlafen
보다 = sehen
기다리다 = warten
청소하다 = reinigen
약속하다 = versprechen
듣다 = hören
들어보다 = zuhören
그만하다 = anhalten, aufhören
운동하다 = trainieren, sport machen
놀라다 = überrascht sein

Adjektive:
빠르다 = schnell sein
느리다 = langsam sein
착하다 = nett sein

Adverbien und andere Wörter:
= bald
항상 = immer
= woche
아래 = unterhalb

Es gibt 1050 Vokabeln in Unit 1. Alle Einträge haben eine Audiodatei. Alles in einem Paket gibt es hier.

Zum Auswendiglernen kannst du unser Memrise tool verwenden.

 

 

Mit Höflichkeitsformen konjugieren

Lektion 5 hast du gelernt wie man Verben und Adjektive in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft konjugiert. Du hast auch gelernt, dass die Formen aus dieser Lektion selten im Gespräch verwendet werden, sondern meistens in Büchern, Tests, Artikeln oder im Tagebuch vorkommen. In dieser Lektion wirst du die Konjugationen kennenlernen, die stattdessen häufig in Gesprächen verwendet werden.

 

 

Was sind Höflichkeitsformen im Koreanischen?

Bis jetzt hast du noch nichts über Höflichkeitsformen gelernt (jedenfalls nicht von dieser Seite.) Im Koreanischen musst du je nachdem mit wem du sprichst, andere Konjugationen eines Wortes verwenden. Diese verschiedenen Konjugationen drücken das Ausmaß an Respekt und Höflichkeit aus, das du der angesprochenen Person gegenüber bringst. Abhängig vom Alter und Position (Chef/in, Vorgesetzte/r, etc.) musst du eine bestimmte Höflichkeitsform verwenden.

Das ist ein wenig schwer zu verstehen, weil im Deutschen nur durch Siezen bereits die höchste Höflichkeitsform erreicht wird. Aber das ist im Koreanischen ganz ähnlich, nur etwas differenzierter und wichtiger. Es ist extrem unhöflich die falsche Höflichkeitsform zu verwenden. Am schlimmsten ist es, die niedrigste Höflichkeitsstufe zu verwenden, wenn eine hohe angebracht wäre. Das wäre so wie mit einem hohen Vorgesetzten wie mit einem Kind zu reden. Höchstens, wenn du wirklich gerade erst mit Koreanisch angefangen hast, würden Koreaner das durchgehen lassen.

Ich kann eine wirklich lustige Geschichte von mir erzählen: Ein paar Monate vor meinem Umzug nach Korea habe ich angefangen, Koreanisch zu lernen. Ich war nicht besonders fleißig und habe nicht so intensiv gelernt, also war mein Koreanisch nicht so gut. Als ich im Flughafen in Seoul ankam, wurde ich direkt zu meiner Schule gefahren und sofort dem Schuldirektor vorgestellt. Er sagte „Ich freue mich Sie an unserer Schule zu haben,“ woraufhin ich antwortete:

나도 („Ich auch“ in einer sehr niedrigen Höflichkeitsform)

Anstatt beeindruckt zu sein, dass ich wenigstens ein paar koreanische Wörter kannte, schaute er mich an als hätte jemand seine Tochter entführt.

Die Höflichkeitsformen haben eine hohe Wichtigkeit im Koreanischen. Unterschätze das niemals! Wie du was wann anwenden musst, zeige ich dir im folgenden Teil.

 

Behalte im Kopf dass all diese Konjugationen mit verschiedenen Höflichkeitsformen am Ende genau dieselbe Bedeutung haben. Du wirst das Konjugieren in folgende Höflichkeitsformen kennenlernen:

  1. Informell, geringer Respekt:
    Verwendest du, wenn du mit deinen Freunden und Personen denen du nahe stehst sprichst. Auch mit Personen die jünger sind als du und mit deiner Familie.
  2. Informell, mehr Respekt:
    Das kann in den meisten Situationen verwendet werden, auch in formellen Situationen (auch wenn es informell genannt wird.) Das ist die Form, die am häufigsten vorkommen wird, wenn jemand Respekt gegenüber der angesprochenen Person ausdrücken möchte. Man kann es je nach Situation durchaus mit „Sie“ übersetzen.
  3. Formell, viel Respekt:
    Das ist eine sehr hohe Höflichkeitsform, die du verwendest wenn du jemanden viel Respekt gegenüber bringen musst. Es ist schwer das gut zu erklären, aber ehrlich gesagt ist der Unterschied zwischen dieser und der zweiten Form nicht besonders groß. Solange du eines der beiden verwendest, wirst du niemanden beleidigen. Es ist aber ein wenig komisch, Kinder so anzusprechen.

Die Namen der jeweiligen Form können sich je nach Quelle unterscheiden, aber ich habe die Namen oben gewählt. Zusätzlich zu diesen Formen kennst du noch die „einfache Form“ aus der letzten Lektion.

Bevor du beginnst! Denke an die Regel, die du in Lektion 5 gelernt hast: Wenn du etwas an den Stamm eines Wortes hinzufügst musst du 아 hinzufügen, wenn das letzte Vokal im Stammㅏ oder ㅗ ist. Aber wenn das letzte Vokal im Stamm wederㅏ oder ㅗ ist, fügst du 어 an. Wenn die letzte Silbe im Stamm 하 ist, dann fügst du 하여 an, was man zu 해 verkürzen kann.

Zusätzlich hast du gelernt, dass bei Stämmen die mit einem Vokal enden, ~았/었다 mit dem Stamm verschmilzt, wenn man es in die Vergangenheit konjugiert.

In dieser Lektion wird bei zwei Konjugationen ~아/어 angefügt. Dabei gelten dieselben Regeln wie in der letzten Lektion: Wenn ~아/어 zu einem Stamm hinzugefügt wird, der selbst in einem Vokal endet, verschmilzt ~아/어 direkt mit dem Stamm. So:

가다 + ~아/어 = 가 (가 + 아)
오다 + ~아/어 = 와 (오 + 아)
배우다 + ~아/어 = 배워 (배우 + 어)
끼다 + ~아/어 = 껴 (끼 + 어)
나서다 + ~아/어 = 나서 (나서 + 어)
켜다 + ~아/어 = 켜 (켜 + 어)
하다 + ~아/어 = 해 (하 + 여)

Wenn der Stamm allerdings mit einem Konsonanten endet, wird ~아/어 nicht mit dem Stamm verschmolzen, sondern lediglich hinten angefügt. Zum Beispiel so:

먹다 + ~아/어 = 먹어 (먹 + 어)
앉다 + ~아/어 = 앉아 (앉 + 아)

Es gibt sehr viele Fälle, wo du ~아/어 (oder auch andere Vokale und Konsonanten) zum Stamm hinzufügen musst. Konjugieren ist nur eines dieser Fälle. Behalte diese Regel immer im Kopf, du wirst ihr nicht nur in dieser Lektion, sondern in deiner gesamten Lernzeit begegnen.

 

 

Verben

Gegenwart

In Lektion 5 hast du gelernt, dass du ㄴ/는다 zu einem Verb hinzufügst, wenn du es in die Gegenwart konjugieren willst. Zur Wiederholung:

먹다 = to eat (nicht konjugiert)
나는 먹는다 = Ich esse (konjugiert – Gegenwart)

배우다 = lernen (nicht konjugiert)
나는 배운다 = Ich lerne (konjugiert – Gegenwart)

Es gibt noch drei weitere Konjugationen in der Gegenwart, die du kennen solltest:

 

1) Informell, geringer Respekt:

Alles was du tun musst, ist ~어/아/여 an den Stamm des Verbs hinzuzufügen:

나는 항상 저녁에 음식을 먹어 = Ich esse Essen immer abends. (먹 + 어)
나는 나의 선생님을 항상 봐 = Ich sehe immer meinen Lehrer / meine Lehrerin (보 + 아)
나는 항상 아침에 운동해 = Ich trainiere immer morgens. (운동하 + 여)

In Lektion 1 hast du ~에 kennengelernt, das Partikel, das Wörter markiert die Zeit oder Ort einer Handlung beschreiben. Seitdem hast du ~에 schon mehrfach gesehen, wie es einen Ort markiert, aber noch nicht wie es mit Zeit verwendet wird. Das hier war nur eine kurze Erinnerung für dich, dass du nicht vergisst dass man ~에 sowohl für Ort- als auch Zeitangaben in einem Satz verwenden kann.

Achte auch auf darauf, wie in den Beispiele das Wort 항상 („immer“) an zwei verschiedenen Stellen in einem Satz gesetzt wurde. Adverbien wie diese können generell überall im Satz gesetzt werden. Die Verwendung und Platzierung von Adverbien wird in Lektion 8  behandelt.

 

 

2) Informell, mehr Respekt:

Das wird genau wie die obere Konjugation (Informell, geringer Respekt) gehandhabt, aber da fügst ganz am Ende noch ein ~요 hinzu. ~요 am Ende von was auch immer macht es höflicher im Koreanischen.

저는 항상 저녁에 음식을 먹어요 = Ich esse Essen immer abends.  (먹 + 어요)
저는 저의 선생님을 항상 봐요 = Ich sehe immer meinen Lehrer / meine Lehrerin (보 + 아요)
저는 항상 아침에 운동해요 = Ich trainiere immer morgens. (운동하 + 여요)

 

 

3) Formell, viel Respekt:

Das ist sehr ähnlich wie die Konjugation, die du in Lektion 5 kennengelernt hast (~ㄴ/는다 zu einem Stamm hinzufügen.) Um diese Form zu konjugieren, fügst du ~ㅂ니다/습니다 an den Stamm eines Wortes. Wenn der Stamm mit einem Vokal endet, fügst du ~ㅂ direkt in die letzte Silbe ein und darauf folgt 니다. Wenn das Wort in einem Konsonanten endet, fügst du ~습니다  zum Stamm hinzu.

저는 항상 저녁에 음식을 먹습니다 = Ich esse Essen immer abends. (먹 + 습니다)
저는 저의 선생님을 항상 봅니다 = Ich sehe immer meinen Lehrer / meine Lehrerin (보 + ㅂ니다)
저는 항상 아침에 운동합니다 = Ich trainiere immer morgens.  (운동하 + ㅂ니다)

 

 

Vergangenheit

In Lektion 5 hast du gelernt, dass du 었다/았다/였다  zu einem Verb hinzufügst, wenn du es in die Vergangenheit konjugieren willst. Zur Wiederholung:

먹다 = essen (nicht konjugiert)
나는 먹었다 = Ich aß (konjugiert – Vergangenheit)

배우다 = lernen (nicht konjugiert)
나는 배웠다 = Ich lernte (konjugiert – Vergangenheit)

Die drei neuen Konjugationsformen sollten dir jetzt sehr leicht fallen:

 

1) Informell, wenig Respekt:

Anstatt 었다/았다/였다 zum Stamm hinzuzufügen, nimm das 다 weg und setze stattdessen 어 nach 었/았/였 ein:

나는 먹었어 = Ich aß (먹 + 었어)
나는 들어봤어 = Ich hörte zu (들어보 + 았어)
나는 운동했어 = Ich trainierte (운동하 + 였어)

 

 

2) Informell, mehr Respekt:

Füge einfach 요 an die erste informelle Form hinzu:

저는 먹었어요 = Ich aß (먹 + 었어요)
저는 들어봤어요 = Ich hörte zu (들어보 + 았어요)
저는 운동했어요 = Ich trainierte (운동하 + 였어요)

 

 

3) Formell, mehr Respekt:

Nach 었/았/였 kommt statt 다 dann 습니다:

저는 먹었습니다 = Ich aß (먹 + 었습니다)
저는 들어봤습니다 = Ich hörte zu (들어보 + 았습니다)
저는 운동했습니다 = Ich trainierte (운동하 + 였습니다)

 

 

Zukunft

In Lektion 5 hast du gelernt, dass du 겠다 zu einem Verb hinzufügst, wenn du es in die Zukunft konjugieren willst. Zur Wiederholung:

먹다 = essen (nicht konjugiert)
나는 먹겠다 = Ich werde essen (konjugiert – Zukunft)

배우다 = lernen (nicht konjugiert)
나는 배우겠다 = Ich werde lernen (konjugiert – Zukunft)

Die drei neuen Konjugationsformen sollten dir jetzt sehr leicht fallen:

 

 

1) Informell, wenig Respekt:

Anstatt 겠다 zum Stamm hinzuzufügen, nimm das 다 weg und füge 어 nach 겠 hinzu:

나는 먹겠어 = Ich werde essen (먹 + 겠어)
나는 배우겠어 = Ich werde lernen (배우 + 겠어)

 

 

2) Informell, mehr Respekt:

Füge einfach 요 an die erste informelle Form hinzu:

저는 먹겠어요 = Ich werde essen (먹 + 겠어요)
저는 배우겠어요 = Ich werde lernen (배우 + 겠어요)

 

 

3) Formell, mehr Respekt:

Nach 겠 kommt statt 다 nun 습니다:

저는 먹겠습니다 = Ich werde essen (먹 + 겠습니다)
저는 배우겠습니다 = Ich werde lernen (배우 + 겠습니다)

Schauen wir uns alle Konjugationen, die du jetzt kennst, in einer Tabelle an. Diese beinhaltet auch die „einfache Form“ aus Lektion 5, die man auch als formell mit wenig Respekt bezeichnet oder Tagebuchform nennt.

먹다 Vergangenheit Gegenwart Zukunft
Informell, wenig R. 먹었어 먹어 먹겠어
Informell, viel R. 먹었어요 먹어요 먹겠어요
Einfache Form 먹었다 먹는다 먹겠다
Formell, viel R. 먹었습니다 먹습니다 먹겠습니다

 

.

자다 Vergangenheit Gegenwart Zukunft
Informell, wenig R. 잤어 자겠어
Informell, viel R. 잤어요 자요 자겠어요
Einfache Form 잤다 잔다 자겠다
Formell, viel R. 잤습니다 잡니다 자겠습니다

.

이해하다 Vergangenheit Gegenwart Zukunft
Informell, wenig R. 이해했어 이해해 이해하겠어
Informell, viel R. 이해했어요 이해해요 이해하겠어요
Einfache Form 이해했다 이해한다 이해하겠다
Formell, viel R. 이해했습니다 이해합니다 이해하겠습니다

.

 

 

Adjektive

Glücklicherweise werden Adjektive exakt wie Verben konjugiert, in diesen drei Höflichkeitsformen. Der einzige große Unterschied besteht in der einfachen Form (welche wir in Lektion 5 gelernt haben.) Um Adjektive in die verschiedenen Höflichkeitsstufen zu konjugieren, folgst du den selben Regeln wie bei den Verben.

비싸다 Vergangenheit Gegenwart Zukunft
Informell, wenig R. 비쌌어 비싸 비싸겠어
Informell, viel R. 비쌌어요 비싸요 비싸겠어요
Einfache Form 비쌌다 비싸다 비싸겠다
Formell, viel R. 비쌌습니다 비쌉니다 비싸겠습니다

.

길다 Vergangenheit Gegenwart Zukunft
Informell, wenig R. 길었어 길어 길겠어
Informell, viel R. 길었어요 길어요 길겠어요
Einfache Form 길었다 길다 길겠다
Formell, viel R. 길었습니다 깁니다 * 길겠습니다

*Sonderregelung. Diese lernst du in der nächsten Lektion kennen.

착하다 Vergangenheit Gegenwart Zukunft
Informell, wenig R. 착했어 착해 착하겠어
Informell, viel R. 착했어요 착해요 착하겠어요
Einfache Form 착했다 착하다 착하겠다
Formell, viel R. 착했습니다 착합니다 착하겠습니다

Es gibt 1250 Beispielsätze in Unit 1. Alle Einträge sind zu einer Audiodatei verlinkt. Du kannst hier alle Dateien in einem Paket herunterladen.

Das war’s für diese Lektion! Du machst sehr guten Fortschritt im Koreanisch Lernen! Es gibt ein paar Unregelmäßigkeiten, die du noch lernen musst, bevor es an andere Dinge geht, das kommt in der nächsten Lektion dran.

Alles klar, auf zur nächsten Lektion! Oder,

Klicke hier für ein Workbook für diese Lektion.

Wenn du Fragen oder Anmerkungen hast, poste in unser Forum!