Menu Close

Lektion 27: Vergangenheit Beschreiben mit~던/었던

Vokabeln

Nomen:
이유 = Grund

방법 = Weg, Methode

예술 = Kunst, die Kunst

예술가 = Künstler

내용 = Inhalt

종업원 = Angestellter, Arbeiter

기술 = Technologie, Fähigkeit

공책 = Notizbuch

달력 = Kalender

주스 = Saft

우체국 = Postamt

대사관 = Botschaft

휴지 = Toilettenpapier

햄버거 = Hamburger

비누 = Seife

숟가락 = Löffel

간호사 = Krankenschwester

약국 = Apotheke

사회 = Gemeinde, Gesellschaft

충격 = Schock, Aufprall, Auswirkung

= Gesetz

시민 = Bürger

= Schweiß

보험 = Versicherung

차이 = Unterschied

손님 = Gast, Besucher

승객 = Passagier

대통령 = Präsident (eines Landes)

회원 = Mitglied

오렌지 = Orange

Verben:
담다 = etwas in/auf etwas legen

서명하다 = unterschreiben

그리다 = malen

밝히다 = etwas offenbaren, enthüllen

발음하다 = aussprechen

포기하다 = aufgeben

지나다 = vorbeigehen

실패하다 = versagen

근무하다 = angestellt sein

환승하다 = umsteigen in Bus/Bahn

멈추다 = aufhören

담기다 = in etwas/ auf etwas gelegt werden

Adjektive:
외롭다 = einsam sein

소중하다 = bedeutend, geschätzt

Adverbien und andere Wörter:
따로 = getrennt, separat

영원히 = für immer

한때 = einmal

Nutze unser Memrise tool um dir die Vokabeln besser zu merken.

 

Einführung

In der vorherigen Lektion hast du gelernt, wie man mit ~는 것

  • Sätze und Satzteile in Nomen umwandeln kann, um Sätze zu bilden wie

저는 친구가 사과를 가져오는 것을 원해요 = Ich will dass mein Freund Äpfel bringt

  • Nomen mit Verben beschreiben kann, um Sätze zu bilden wie

저는 과학을 좋아하는 여자들을 좋아해요 = Ich mag Mädchen die Wissenschaft mögen

Jetzt bauen wir auf dieses Wissen auf und lernen weitere Möglichkeiten wie man ~는 것 verwenden kann.

 

 

Beschreibe die Vergangenheit mit ~던 und ~았/었던

Bevor ich überhaupt mit der Lektion anfange, will ich darauf hinweisen, dass Ich nun Dinge beschreiben werde, die die meisten Koreaner selbst nicht unterscheiden können. Wenn man die verschiedenen Nuancen und kleinen Unterschiede einer anderen Sprache lernt ist es oft schwer, da Muttersprachler gewisse Dinge intuitiv fühlen aber selber nicht in der Lage sind diese zu erklären. Ich werde mein Bestes geben dieses Gefühl zu beschreiben, aber behalte immer im Hinterkopf, dass die meisten Koreaner wahrscheinlich Schwierigkeiten hätten die Konzepte in dieser Lektion zu erklären.

Zu kannst nun schon lange Nomen mit Hilfe von Adjektiven beschreiben. zum Beispiel:

예쁜 여자 = schönes Mädchen
똑똑한 학생 = schlauer Schüler
나쁜 선생님 = schlechter Lehrer

In er vorherigen Lektion hast du gelernt, wie man dasselbe mit Verben machen kann. Zum Beispiel in der Gegenwart:

영어를 공부하는 학생 = Der Schüler der Englisch lernt
한국어를 가르치는 선생님 = Der Lehrer der Koreanisch unterrichtet

… In der Zukunft:

영어를 공부할 학생 = Der Schüler der Englisch lernen wird
한국어를 가르칠 선생님 = Der Lehrer der Koreanisch unterrichten wird

… und in der Vergangenheit:

영어를 공부한 학생 = Der Schüler der Englisch gelernt hat
한국어를 가르친 선생님 = Der Lehrer der Koreanisch unterrichtet

Wie du in der vorherigen Lektion gelernt hast (und in den Beispielen oben sehen kannst), kannst du ~ㄴ/은 an den Stamm eines Verbs hängen, um ein Nomen in der Vergangenheit zu beschreiben.

Zusätzlich zu ~ㄴ/은 gibt es auch noch weitere Möglichkeiten wie man ein Nomen in der Vergangenheit beschreiben kann. Eine der beiden Möglichkeiten wie man das machen kann ist mit Hilfe von ~더~. Hast du die beiden ~ bemerkt? Es sind zwei, da hier vor und nach 더 weitere Wörter/Wortteile stehen.

~더~ ist ein schwieriges grammatikalisches Prinzip und hat mehrere Anwendungen. Ich bespreche ~더~  und seine verschiedenen Anwendungen in mehreren Lektionen in Unit 5; Wo ich ~던가 (Lesson 117), ~더라 (Lesson 118) und ~더니 (Lesson 119) vorstelle. Für jetzt werde ich mich auf die Nuance von ~더~ konzentrieren, welche es in Sätzen hat in denen es ein Nomen beschreibt.

Wenn du ~더~ als ein Bestandteil eines grammatikalischen Prinzips siehst bedeutet das, dass der Sprecher sich an etwas erinnert, was bereits passiert ist. ~더~ kann an den Stamm eines Verbs angehängt werden und ~ㄴ/은  zusätzlich an das ~더~.

Einfach gesagt: Verbstamm + ~더~ + ~ㄴ/은

Was daraus wird ist Verbstamm + ~던 – Was benutzt werden kann um ein Nomen in der Vergangenheit zu beschreiben. Zum Beispiel:

내가 입던 옷

Der schwierige Teil dieser Lektion ist es, den Unterschied zu verstehen:

  • 내가 입은 옷 = Die Kleidung die ich trug
  • 내가 입던 옷 = Die Kleidung die ich trug

Auch wenn die Übersetzung die gleiche ist, sind die Sätze oben nicht identisch.

Denke als erstes daran, dass die Funktion von ~더~ ist, dass der Sprecher sich an etwas vergangenes erinnert. In dem zweiten Beispiel drückt der Sprecher explizit aus, dass er sich an das Ereignis erinnert und diese Erinnerung ‘aus dem Gedächtnis kommt.’

Das erste Beispiel ist hingegen ein simpler Fakt und es wird nicht explizit ausgedrückt, dass Es ‘eine Erinnerung aus dem Gedächtnis’ ist. Das bedeutet aber nicht, dass das erste Beispiel keine Erinnerung ist. Es wird nur in diesem Satz lediglich nicht betont.

Ich merke selbst, dass sich diese Erklärung sehr schwammig ist. Ich habe über die Jahre mit vielen Koreanern geredet und gefragt ob sie mir erklären können, was in ihrem Kopf vorgeht wenn sie ~더~ hören (besonders der Vergleich von ~던 mit ~ㄴ/은). Sie zeigten dann mit ihren Händen eine Bewegung die man so interpretieren könnte, dass etwas aus ihrem Kopf heraus explodiert.

Theoretisch könnte man die Bedeutung von ~던 in der Übersetzung eines Satzes deutlich machen. Zum Beispiel könnte man sagen:

내가 입던 옷 = Die Kleidung, an die ich mich erinnere, sie getragen zu haben

Ich würde diesen Satz aber niemals so übersetzen. Das “Erinnerung-Gefühl” von ~더~ ist in diesem Fall nur sehr schwach und wenn der Kontext das Gefühl nicht in den Vordergrund stellt, liegt der Fokus hier wahrscheinlich eher auf der Kleidung.

Zusätzlich dazu würde die Verwendung von ~던 in dem oben genannten Beispiel bedeuten, dass die Aktion in der Vergangenheit mehrfach wiederholt wurde oder häufiger vorgekommen ist. Ich habe ganz bewusst den Satz “내가 입던 옷” ausgewählt, da er ein perfektes Beispiel ist, um die richtige Anwendung von ~던 zu erklären. Die Kleidung die vom Sprecher beschrieben wird, ist Kleidung, welche bereits mehrmals getragen wurde (das macht Sinn, da es sich um Kleidung handelt).

Wenn du sagst “내가 입은 옷,” dann ist das ein einfacher Fakt, und der Satz enthält keine weiteren Informationen. An Information wird hier nur mitgeteilt, dass du irgendwann der Vergangenheit, diese Kleidung getragen hast. ~ㄴ/은 ist eine sehr einfache Möglichkeit wie du ausdrücke kannst, dass du die Kleidung in der Vergangenheit getragen hast.

Jetzt wissen wir also, dass durch ~던 die vermittelt wird, dass das Erzählte auf einer Erinnerung oder Erfahrung basiert, die mehrfach passiert ist oder gemacht wurde. Schaue dir mit diesem Wissen die beiden Sätze an und denke darüber nach welcher korrekt wäre:

  • 내가 입던 옷
  • 내가 사던 옷

In dem ersten Beispiel könnte die Kleidung mit der Zeit mehrfach getragen worden sein. Deshalb ist dieser Satz realistisch.

Das zweite Beispiel wiederum, ist nicht realistisch. Die Aktion “Kleidung Kaufen” kann nicht wiederholt passieren. Sobald du ein Teil Kleidung kaufst, kannst du dieses Teil nicht noch einmal kaufen.

Der Unterschied zwischen den zwei Sätzen ist verdeutlicht die “wiederholen” Bedeutung von ~던. In den Beispielen oben wird ~던 in zwei verschiedenen Sätzen verwendet. In den folgenden zwei Beispielen habe ich das gleiche Verb verwendet aber einem ~던 und einmal ~ㄴ/은 angehängt. Schaue dir diese Beispiele an und denke darüber nach welches richtig wäre:

  • 내가 태어난 도시
  • 내가 태어나던 도시

In dem ersten Beispiel, bei dem ~ㄴ/은  verwendet wurde, wird lediglich der Fakt, dass du in dieser Stadt geboren bist ausgedrückt. Wenn kein keine anderen Informationen hinzugefügt werden, bedeutet der Satz lediglich “Die Stadt in der ich geboren wurde.”

“Geboren werden” ist keine Aktion die wiederholt vorkommen kann. Deshalb gibt es keine Situation in der der zweite Satz angebracht wäre.

Ich merke, dass ich immer mehr unterschwellige Bedeutungen von ~던 erkläre aber es gibt noch eine weitere Bedeutung welche du kennen solltest. Wenn ~던  benutz wird, dann wissen wir, dass eine Aktion in der Vergangenheit öfters durchgeführt wurde. Es ist aber auch möglich, dass dieses “Wiederholen” in der Vergangenheit bis in die Gegenwart andauert (oder welche Zeit auch immer in dem Satz angesprochen wird). Wenn es im Satz keine anderen Informationen zu der Zeit gibt, dann hat diese Aktion nie aufgehört und passiert immer noch.

Wir schauen uns noch einmal unser “Kleider Beispiel” an:

내가 입은 옷

Der Sprecher beschreibt die Kleidung die er getragen hat. Hier gibt es keinen tieferen Sinn oder versteckte Bedeutung. Hat er die Kleidung öfters getragen? Hat er sie bloß einmal getragen? Trägt er sie immer noch? Hat er aufgehört sie zu tragen? Die Antwort auf all diese Fragen ist doppeldeutig. In Konversationen musst du das Nomen meist nicht ausführlicher beschreiben. “Die Kleidung die ich getragen habe” reicht oft aus.

내가 입던 옷

Der Sprecher beschreibt die Kleidung, die er sich erinnert oft getragen zu haben. Die Kleidung die beschrieben wird, wurde in der Vergangenheit oft getragen und wird es wahrscheinlich auch in der Gegenwart – nicht unbedingt in diesem Moment aber “heutzutage” immer noch. Es gibt keine Information darüber ob die Kleidung aufgehört wurde zu tragen – und die wird wahrscheinlich auch noch in der Zukunft getragen werden.

In den Satzteilen welche ich bis jetzt vorgestellt habe, wird keine weitere Information vermittelt. In realen Situationen mit richtigen Sätzen, wirst du mehr Informationen haben die dir dabei helfen den Satz zu deuten. Zum Beispiel kann ich die Satzteile von oben in ganze Sätze einbauen:

내가 지금까지 입던 옷을 내일 버릴 거야 = Morgen werde ich die Kleidung die ich immer bis jetzt immer getragen habe wegwerfen

~던 kann folgende Informationen vermitteln:

  • Du erinnerst dich daran, dass du die Kleidung häufiger getragen hast
  • Du hast die Kleidung in der Vergangenheit öfters getragen
  • Die Kleidung wurde nicht aufgehört zu tragen – Sie wird bis jetzt immer noch getragen. Aber nach dem heutigen Tag wird sie natürlich nicht mehr gebraucht, da du sie wegschmeißt

Hier sind mehr Beispiele:

내가 읽던 책은 재미없었어 = Das Buch welches ich gelesen habe war nicht lustig

이 빵은 내가 자주 먹던 빵이야 = Dieses Brot ist Brot welches ich oft gegessen habe

제가 매일 마시던 주스를 샀어요 = Ich habe den Saft gekauft welchen ich jeden Tag trinke

여기가 내가 근무하던 곳이야 = Dieser Platz (hier) ist der Platz an dem ich gearbeitet habe

2015년에 쓰던 달력을 내일 버릴 거예요
= Morgen werde ich den Kalender den ich 2015 benutzt habe wegwerfen

제가 자주 가던 약국이 오늘부터 문을 닫을 거예요
= Die Apotheke in die ich oft gegangen bin wird von nun an schließen

In den Sätzen oben wird das Objekt von einer Aktion beschrieben, die “Ich” getan habe. Ich habe bereits erwähnt, dass ~던 auch die Bedeutung, dass sich jemand daran “erinnert” etwas getan zu haben wird. In den oberen Beispielen erinnere ich mich natürlich an die Aktion, denn schließlich habe ich diese ausgeführt. Doch in diesen Sätzen wird nicht betont, dass ich mich daran erinnert habe diese Aktion ausgeführt zu haben. Auch wenn diese Bedeutung mit eingeschlossen ist, es an dieser Stelle irrelevant. Wie auch immer solltest du dir merken, dass ~더~ diese Bedeutung hat.

In Situationen bei denen das Objekt von einer Aktion beschrieben wird die eine andere Person ausgeführt hat, scheint die Bedeutung von ~던 stärker zu sein. Zum Beispiel könnte ich diese Sätze sagen:

이 빵은 슬기가 자주 먹던 빵이야
= Diese Brot ist Brot welches Seulgi oft isst

이곳에 근무하던 우체국 직원이 삶을 영원히 포기했어요
= Der Angestellte welcher in diesem Postamt gearbeitet hat, hat in sein Leben für immer aufgegeben

길을 밝히던 불이 꺼지고 나서 길이 어두워졌어요
= Die Straße ist dunkel geworden, nachdem die Lichter welche die Straße erleuchtet haben ausgegangen sind

방금 들어온 사람은 우리 가게에 자주 오던 손님이야
= Die Person welche gerade reingekommen ist, ist ein Kunde der oft in den Laden kommt

Ich benutze die Präsens Form “kommen” in der deutschen Übersetzung. Man könnte darüber streiten, dass man an dieser Stelle “kam” benutzen müsste, da der Kunde in der Vergangenheit oft gekommen ist. Aufgrund des Kontexts – der uns die Information gibt, dass er gerade reingekommen ist und wahrscheinlich auch noch da ist – können wir Präsens benutzen. Da es aber schwer ist die Sätze perfekt ins Deutsche zu übersetzen, rate ist dir, dass du dich darauf konzentrierst die Koreanischen Sätze zu verstehen.

Da ~던 bedeutet, dass sich jemand an etwas erinnert und in diesem Satz der Fokus auf das Erinnern liegt, ist das Brot nicht nur “Brot welches Seulgi oft isst,” sondern es handelt sich um “Brot an das ich mich erinnere, dass Seulgi es oft gegessen hat.”

Diese Übersetzung ist natürlich totaler Schwachsinn. Ich würde niemals so eine Übersetzung schreiben um das “sich erinnern” einzubauen. Es ist immer besser einfach die unterschwelligen Bedeutungen der einzelnen Komponenten zu verstehen und die Übersetzungen zu vergessen. Mir fällt keine gute Übersetzung für ~던 ein. Wie würdest du folgenden Satz übersetzen, wenn du darüber nachdenkst:

내가 입던 옷

Würdest du sagen:

Die Kleidung die ich trug

Die Kleidung die ich getragen habe

Die Kleidung die ich oft getragen habe

Diese Sätze können alle ein und denselben Satz beschrieben, doch drücken meiner Meinung nach nicht alle das unterschwellige Gefühl nicht richtig aus. Um noch mehr zu verwirren, werde ich folgend noch eine Möglichkeit vorstellen wie man Nomen beschreiben kann und das mit einem Wort ähnlich zu ~던. Lass es uns genauer anschauen.

———————————–

Bis jetzt hast du gesehen wie sich ~던 von ~ㄴ/은. unterscheidet. Zum Beispiel:

내가 입은 옷 = Die Kleidung die ich getragen habe – (Einfache Beschreibung der Kleidung in der Vergangenheit)
내가 입던 옷 = Die Kleidung die ich getragen habe – (Erinnerung an das wiederholte Tragen der Kleidung in der Vergangenheit bis jetzt)

Es ist auch möglich zwischen dem Wortstamm ~던, ~았/었~hinzuzufügen. Zum Beispiel:

내가 입었던 옷 = Die Kleidung die ich getragen habe

Gut. jetzt ist es Zeit den Unterschied zwischen ~았/었던 und ~던 oder ~ㄴ/은 zu erklären.

Wenn ~았/었던 benutz wird um ein Nomen zu beschreiben, dann heißt das, dass die Aktion komplett beendet ist und nicht mehr auftritt. Wir schauen uns noch einmal unser Beispiel an:

내가 입었던 옷

Der Sprecher beschreibt die Kleidung, welche er in der Vergangenheit getragen hat. Da hier ~더~ verwendet wird, beschreibt wird deutlich, dass er sich an diesen Fakt erinnert. Die Kleidung die beschrieben wird, wurde an irgendeinem Punkt in der Vergangenheit getragen (das kann irgendwo im Satz deutlich gemacht werden) und jetzt trägt der Sprecher sie nicht mehr.

Die Bedeutung und das Gefühl welches von ~았/었던 vermittelt wird, ähnelt sehr dem Gefühl von ~ㄴ/은. Die meisten Koreaner würden die erklären, dass sie genau gleich sind. Ich werde mein Bestes geben um sie voneinander abzugrenzen.

Wie bereits erwähnt, wenn ich dir sage “내가 입은 옷,” dann sage ich hier nur einen Fakt und es gibt keine weitere Information im Hinblick auf eine Erinnerung oder Information, dass du die Kleidung oft oder immer noch trägst. Alles was hier gesagt wird, ist dass du irgendwann in der Vergangenheit, diese Klamotten getragen hast. ~ㄴ/은  ist eine sehr einfache Möglichkeit das auszudrücken.

Zu sagen “내가 입었던 옷” ist sehr ähnlich aber die die Benutzung von ~더~ sagt aus, dass der Sprecher sich daran erinnert. Der Satz gibt ebenfalls die Information, dass die Aktion noch nicht beendet ist, die Kleidung also immer noch getragen wird. ~ㄴ/은 kann an dieser Stelle ebenfalls verwendet werden, doch der Satz ist eher allgemein und man bekommt keine genauere Information.

Koreaner gehen oft davon aus, dass eine lange Zeit vergangen ist, wenn sie ~았/었던 in einem Satz hören. Viele Koreaner haben mir es so erklärt, weshalb man nicht sagen kann, dass es falsch ist, doch eigentlich ist die Zeitspanne von letzten Auftreten der Aktion bis zum jetzigen Zeitpunkt irrelevant. Du könntest zum Beispiel sagen:

오늘 아침에 입었던 바지

Dieser Satz gibt einem nicht die Information, dass die Hosen vor einer langen Zeit getragen wurden, auch wenn hier ~았/었던 benutzt wurde (natürlich ist “heute Morgen” nicht sehr lange her). Es zeigt hier nur, dass die Hose getragen wurde und jetzt gerade nicht getragen wird. Irgendwann im Laufe des Tages hast du dich also umgezogen und trägst nun eine andere Hose. Vergleiche folgendes mit dem Satzteil oben:

오늘 아침에 입은 바지

Weil die Hose morgens getragen wurde, ist es sehr wahrscheinlich, dass du die Hose immer noch trägst. Durch diesen Satz erfahren wir nicht ob die Hose ausgezogen wurde oder gerade getragen wird.

Unten findest du weitere Beispiele mit ~았/었던. Denke aber immer daran, dass es schwer ist die einzelnen Nuancen der Sätze zu übersetzen. Beim Lesen dieser Sätze ist es also wichtig, dass du nicht zu sehr auf die Deutsche Übersetzung achtest und dich auf die eigentliche Bedeutung von ~았/었던 fokussierst:

그 컴퓨터는 작년에 썼던 거예요 = Das ist der Computer den ich letztes Jahr benutzt habe

저는 애기가 썼던 휴지를 다 버렸어요 = Ich habe das ganze Toilettenpapier welches das Baby benutzt hat weggeworfen

한때 포기했던 시험을 다시 공부했어요 = Ich habe wieder für die Klausur gelernt, für die ich das Lernen schon einmal aufgegeben habe

우리가 지난 번에 먹었던 곳에서 먹고 싶어요 = Ich will dort essen wo wir letztes mal gegessen haben

대통령이 여기에 살았던 시민들에게 돈을 줬어요 = Der Präsident hat den Leuten Geld gegeben welche dort gelebt haben

우리가 지난 주에 배웠던 내용을 다시 공부할 거예요
= Ich werde die Inhalte welche wir letzte Woche gelernt haben nochmal lernen

작년에 사업에 실패했던 남자가 새로운 기술을 발견했어요
= Der Mann, der es letztes Jahr nicht geschafft hat sein eigenes Unternehmen zu starten, hat eine neue Technologie entdeckt

한때 저의 손님이었던 사람이 이제는 유명한 예술가가 되었다
= Die Person, welche mal mein Kunde war, ist nun ein berühmter Künstler geworden

고장으로 계속 멈추는 버스를 탔던 승객들이 다른 버스를 탔어요
= Die Passagiere, welche mit dem Bus gefahren sind welcher immer gestoppt hat weil er kaputt ist, nehmen nun einen anderen Bus

Ich organisiere kurz alles was wir bis jetzt gelernt haben:

~ㄴ/은: Wird einem Verb hinzugefügt um ein Nomen zu beschreiben, bei dem die Aktion irgendwann in der Vergangenheit vorgekommen ist. In diesem fall gibt es keine zusätzliche Bedeutung. Alles was wir wissen ist, dass die Aktion irgendwann in der Vergangenheit passiert ist.

~던: Wird einem Verb hinzugefügt um ein Nomen zu beschreiben, bei dem die Aktion in der Vergangenheit wiederholt vorgekommen ist und immer noch vorkommt.

~았/었던: Wird einem Verb hinzugefügt um ein Nomen zu beschreiben, bei dem sich an die Aktion erinnert wird, welche in der Vergangenheit vorgekommen ist, aber nun beendet ist und nicht mehr vorkommt.

Ich bin kein Fan davon diese drei Partikel aufgrund ihrer Deutschen Übersetzung zu differenzieren. Es gibt keine Perfekte Übersetzung für die einzelnen Sätze, doch die Sätze unten zeigen wie die Sätze am häufigsten übersetzt werden:

내가 입은 바지 = Die Hose die getragen habe
내가 입던 바지 = Die Hose die ich getragen habe (Diese Übersetzung ist besonders ungenau)
내가 입었던 바지 = Die Hose die ich mal getragen habe

Hier ist eine Abbildung welche verdeutlicht, wo sich diese verschiedenen Partikel auf einem Zeitstrahl befinden. Ich habe zusätzlich zwei weitere hinzugefügt, welche du in Lesson 26 gelernt hast:

Ich habe hier extra keine Übersetzung hinzugefügt, da diese in beiden Sprachen vom Kontext abhängt. Beachte das kleine “!” hinter den letzten beiden Sätzen. Dieses soll zeigen, dass der Sprecher betont, dass es sich an den Inhalt dieses Satzes erinnert.

 

 

 Die Vergangenheit beschreiben mit ~던 und ~았/었던 (Adjektive)

Ich denke du hast nun den Gebrauch von ~던 und ~았/었던 verstanden. Allerdings müssen wir uns auch anschauen, wie ~았/었던 mit Adjektiven benutzt werden kann.

Wie du weißt kannst du ein Nomen beschreiben, wenn du ~ㄴ/은 an ein Adjektiv hängst. Zum Beispiel:

예쁜 여자 = (ein) hübsches Mädchen

Auch wenn “예쁜” meint, dass das Mädchen jetzt gerade hübsch ist, können wir davon ausgehen, dass sie auch in der Vergangenheit hübsch war. Wenn ein Nomen durch ein Adjektiv in der Gegenwart als etwas beschrieben wird, ist dies meist auch in der Vergangenheit so.

In dieser Lektion hast du gelernt wie man ~았/었던 mit Verben benutzt. ~았/었던 kann auch mit Adjektiven benutzt werden und besitzt ähnliche Funktionen in der Kombination mit Adjektiven. In Kombination mit einem Verb bedeutet es, dass eine Action in der Vergangenheit ausgeführt wurde, jetzt aber geendet hat und nicht mehr vorgekommen ist.

~았/었던 bedeutet in Verbindung mit einem Adjektiv, dass das Nomen in der Vergangenheit so war wie das Adjektiv, jetzt aber nicht mehr so ist. Stelle dir diese Situation vor:

예뻤던 여자

Das würde bedeuten, dass das Mädchen schön war. Allerdings ist sie jetzt nicht mehr und “das Schön sein” ist beendet und tritt nicht mehr auf. Die Nutzung von ~더~ impliziert hier ebenfalls, dass dich die Person an diesen Fakt erinnert. Wie du weißt, hasse ich es diese Sätze zu übersetzen; aber wenn ich müsste würde ich den Satz so übersetzen:

예뻤던 여자 = Das Mädchen, an das ich mich erinnere, dass sie schön war aber jetzt nicht mehr schön ist

Als nächstes werden wir die Verschiedenen Nuancen zwischen ~ㄴ/은, ~던 und ~았/었던 besprechen, wenn sie zusammen mit einem Adjektiv benutzt werden.

Adjektiv + ~던 ist möglich aber sehr verwirrend.

Ich hatte vor kurzem eine lange Konversation mit einer Koreanisch Lehrerin. Nachdem ich alles geschrieben hatte was du oben siehst, habe ich alles mit ihr besprochen um ihre Meinung zu meiner Erklärung zu hören. Wir haben die Unterscheide zwischen ~ㄴ/은, ~던 und ~았/었던 zusammen mit Verben besprochen und dann über die Verwendung mit Adjektiven.

Ich hatte zu dem ganzen eine Frage:

“Wenn ~던 die Bedeutung trägt, dass man sich an etwas erinnert was man erlebt oder bzw. gesehen hat, wie kann man diese Bedeutung dann auf Adjektive übertragen?”

Ich habe mir zwar gedacht, dass es keinen Sinn ergeben würde, doch ich habe ihr das hier gezeigt:

예쁘던 여자

Sie meinte, dass diese Konstruktion nicht benutzt werden würde. Dann meinte sie, dass es falsch sei “~던” direkt an ein Adjektiv zu hängen, da es nicht wiederholt auftreten kann. Ich habe sie daraufhin angeschaut und meinte, dass es doch möglich sei es mit Adjektiven zu benutzen. Sie sagte zu mir “okay, dann nenne mir eine Situation in der es möglich wäre.”

Bedenken, dass diese Konversation zwischen einer Koreanerin war, welche beruflich Koreanisch unterrichtet und einem Typen aus Kanada.

Dieses Beispiel ist ein bisschen schwer, doch ich habe angefangen den Song “나에게 넌” zu singen:

소중했던 우리 푸르던 날을 기억하며
우~~후회없이 그림처럼 남아주기를
나에게 넌 내 외롭던 지난 시간을

Hast du bemerkt wie ~던 hier direkt mit einem Adjektiv verwendet wird. Es wird zusammen mit 푸르다 verwendet und zusammen 외롭다 in der dritten Zeile.

Nachdem ich ihr diese Zeilen vorgesungen hatte, merkte sie, dass sie falsch lag. Sie dachte noch einmal darüber nach und sagte dann, dass es keinen Unterschied macht ob man ~던 oder ~았/었던 mit einem Adjektiv verwenden würde, doch dass es geläufiger ist ~았/었던 zu verwenden.

Ich dachte mir dann, dass diese Erklärung keinen Sinn macht. Auf keinen Fall bedeutet ~았/었던 und ~던 das gleiche. Der Grund warum ich euch diese Geschichte erzähle ist, dass ich klarmachen will, dass selbst Muttersprachler, welche man “Experten” ihrer eigenen Sprachen nennen Könnte, ebenfalls oft verwirrt sind.

Ich habe viel zeit verbracht genauer über ~던 in Verbindung mit einem Adjektiv nachzudenken und wie ich euch dies erklären kann. Das ist gar nicht so einfach, da die Übersetzung von ~던 nur in Kombination mit einem Nomen, sehr unnatürlich und komisch klingt. Zum Beispiel:

예쁜 여자 = das schöne Mädchen
예뻤던 여자 = das Mädchen, an das ich mich erinnere, dass sie schön war aber jetzt nicht mehr schön ist
예쁘던 여자 – grammatikalisch ist dieser Satz richtig, aber Koreaner würden dir sagen, dass er falsch ist

Allerdings gibt es Fälle bei denen die Kombination Adjektiv + Nomen passend ist. Zum Beispiel:

시끄러운 교실 = das laute Klassenzimmer

시끄러웠던 교실 = das Klassenzimmer, an das ich mich erinnere, dass es laut war aber jetzt nicht mehr laut ist

시끄럽던 교실 – Diese Konstruktion ist möglich obwohl die “Erinnerungsfunktion” von ~던 hier nicht wirklich zutrifft. Allerdings hat es in diesem Zusammenhang immer noch die Bedeutung, dass die Aktion bzw. das Adjektiv immer noch auftritt oder so ist. Wenn du “시끄럽던 교실” zu einem Koreaner sagst, dann würde er davon ausgehen, dass das Klassenzimmer bis jetzt laut war aber jetzt gerade aufgehört hat laut zu sein. Wenn wir das mit “시끄러웠던 교실” vergleichen, dann würde ein Koreaner hier sagen, dass das Klassenzimmer in der Vergangenheit laut war aber schon vor einer ganzen Weile aufgehört hat laut zu sein.

Dadurch erklärt sich auch warum eine Konstruktion wie “예쁘던 여자” unnatürlich wäre. Es ist nicht wirklich möglich zu bemerken, dass ein Mädchen in der Vergangenheit schön war, zu bemerken, dass es eine ganze Weile schön war jetzt aber auf einmal nicht mehr schön ist. Es ist allerdings möglich, dass ein Mädchen in der Vergangenheit schön war, doch jetzt leider nicht mehr.

Darum könnte ich mit ein paar Adjektiven und ~던 Nomen beschreiben, doch für andere Nomen wäre die gleiche Konstruktion nicht richtig. Zum Beispiel:

Noch Einmal. Achte nicht zu sehr auf die Übersetzung:

조용하던 길 = Die Straße, an die ich mich erinnere, dass sie bis jetzt leise war
따뜻하던 날씨 = Das Wetter, an das ich mich erinnere, dass es bis jetzt warm war
맑던 하늘 = Der Himmel, an den ich mich erinnere, dass er bis jetzt klar war

Zum Beispiel:

맑던 하늘이 갑자기 어두워졌어
= Der Himmel an den ich mich erinnere, dass er bis jetzt klar war, ist auf einmal dunkel geworden

따뜻하던 날씨가 비가 오고 나서 추워졌어요
= Das Wetter, an das ich mich erinnere, dass es bis jetzt warm war, ist kalt geworden nachdem es geregnet hat

조용하던 길이 사람들이 집에서 나오기 시작하고 나서 시끄러워졌어요
= Die Straße, an die ich mich erinnere, dass sie bis jetzt leise war, ist laut geworden nachdem Leute angefangen haben aus ihren Häusern zu kommen

———————————

Es gibt etwas was ich mitten dieser Verwirrung erwähnen möchte. In den meisten Fällen – in Deutsch und Koreanisch (oder auch in den meisten anderen Sprachen), müssen diese Kleinigkeiten nicht unterschieden werden. Zum Beispiel wenn ich sage: 

“Der klare Himmel ist dunkel geworden”

War der Himmel in der Vergangenheit klar und ist dann dunkel geworden?

War der Himmel irgendwann in der Vergangenheit klar uns ist dann dunkel geworden?

War der Himmel in der Vergangenheit klar uns ist in der Gegenwart dunkel geworden?

War der Himmel jeden Tag klar bevor er dunkel geworden ist?

Wird der Himmel wieder klar werden nachdem er dunkel geworden ist?

Die Antwort auf diese Fragen – und alle anderen die man noch hätte stellen können – ist irrelevant. Der Kontext in dem der Satz gesagt wird, wird Aufschluss darüber geben was gemeint ist. Schaue dir den nachfolgenden Satz an und wie ich “den Himmel” (하늘) beschrieben haben:

맑? 하늘이 갑자기 어두워졌어요

Unabhängig davon wodurch man das “?” ersetzt, der Kontext des Satzes würde deutlich machen was genau gemeint ist. Genau wie die Deutschen Sätze unten immer dasselbe Resultat haben:

Der Himmel der klar war, ist auf einmal dunkel geworden

Der Himmel der immer klar war, ist auf einmal dunkel geworden

Der Himmel, an den ich mich erinnere, dass er klar war, ist auf einmal dunkel geworden

———————————–

Das ist alles was ich euch zu dieser Thematik präsentieren will. Wie ich am Anfang dieser Lektion gesagt habe, ist die Unterscheidung von ~던 und ~았/었던 ist sehr schwer. Wenn du es bis hier geschafft hast, dir jetzt aber denkst “Ich bin mir immer noch nicht sicher was der Unterschied ist,” – dann herzlichen Glückwunsch! Dir geht es genau wie einen typischen Koreaner.

Ich hoffe diese Lektion hat dich nicht allzu sehr verwirrt oder gelangweilt und dir den Spaß am Koreanisch Lernen genommen!

Das ist alles!!

Okay, habs verstanden! Bring mich zur nächsten Lektion! Oder,

Klicke hier für ein Workbook zu dieser Lektion.

For one week only, purchase all six Unit PDFs for $40 instead of $60!