Menu Close

Unit 1 Lektion 21: Fragen Stellen auf Koreanisch: Warum, Wann, Wo, Wer

Vokabeln

Nomen:
소식 = Nachrichten

엄마 = Mamma

아빠 = Papa

결혼식 = Hochzeit

우표 = Poststempel

= Gott

만화 = Comics

만화책 = Comicheft

예정 = Terminplan

코딱지 = Popel

= Reis Patty

낮잠 (자다) = Nickerchen

의견 = Meinung, Feedback

Verben:
사라지다 = verschwinden

졸업하다 = absolvieren (Schule)

입원하다 = In das Krankenhaus einchecken

퇴원하다 = Aus dem Krankenhaus entlassen werden

이기다 = gewinnen

지다 = verlieren

후회하다 = bereuen

타다 = fahren (mit etwas fahren)

Adjektive:
즐겁다 = nett, schön, angenehm sein

부족하다 = nicht genug sein

간단하다 = einfach sein

Adverbien und andere Wörter:
누구 = wer

= warum

언제 = wann

어디 = wo

역시 = also, folglich

몇몇 = etwas

벌써 = schon, bereits

이미 = schon, bereits

특히 = besonders, vor allem

점점 = allmählich

Probiere unser Memrise tool , um dir die Vokabeln besser zu merken.

 

 

Fragen Stellen auf Koreanisch

Auf Koreanisch Fragen zu stellen, scheint auf den ersten Blick sehr leicht zu sein. Fragen ohne ein Fragewort (wer, was, wann, wo, warum, wie, wie viel) zu stellen, ist auch sehr einfach.

Wenn du eine Frage stellst, die kein Fragewort beinhaltet, musst du an der Struktur des Satzes nichts verändern, um daraus eine Frage zu machen. Alles was du tun musst, ist die Betonung des Satzes zu verändern, also den Ton am Ende des Satzes abzuheben, genau wie im Deutschen auch. Wenn du zum Beispiel sagen willst “Meine Mutter hat gegessen,” dann sagst du.

엄마는 먹었어요 = Meine Mutter hat gegessen

Aber was, wenn du fragen willst: “Hat meine Mutter schon gegessen?” Du lässt die Satzstruktur so wie sie ist und änderst lediglich die Betonung so, dass es sich wie eine Frage anhört:

엄마는 먹었어요? = (bedeutet: “Hat meine Mutter gegessen?”)

Merke dir, dass Koreaner nur selten das Wort “du” verwenden. Wenn du der Person eine Frage stellst, um die es in der Frage geht, kannst du das Subjekt einfach weglassen.

밥을 먹었어? = Hast (du) gegessen?

집에 갔어? = Bist (du) nach Hause gegangen?

소식을 들었어? = Hast (du) die Nachrichten gehört?

 

Wenn du mit einer Person redest und das Subjekt des Satzes ist nicht die Person, mit der du sprichst, dann kannst du das Subjekt ganz normal nutzen. Merke dir auch dass du egal in welcher Zeitform (Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft) der Satz steht, du nichts an der Struktur ändern musst. Diese bleicht immer gleich:

남동생은 울었어요? = Hat dein Bruder geweint?

한국은 좋은 나라야? = Ist Korea ein gutes Land?

엄마도 올 거야? = Wird Mama auch kommen?

 

Wie ich bereits gesagt habe, musst du nichts an der Satzstruktur ändern. Es gibt aber Möglichkeiten wie du die Struktur von Sätzen ändern kannst, um aus ihnen eine Frage zu machen (wenn du möchtest).

 

Koreanische Fragen ~ㅂ/습니까

Die formelle Form ~습니다 wird nie beim Stellen von Fragen verwendet. Wenn du diese Form verwendest, benutzt du ~ㅂ/습니까 anstatt ~습니다. ~ㅂ니까 wird direkt zum Stamm hinzugefügt wenn er mit einem Vokal endet und ~습니까 wenn der Stamm mit einem Konsonant endet. Das funktioniert so mit allen Zeitformen:

방학 동안 집에 안 갔습니까? = Während des Urlaubs bist du nicht nach Hause gegangen?

그 사람을 만나고 싶습니까? = Willst du diese Person treffen?

내일 학교에 갈 겁니까? = Gehst du morgen in die Schule?

내일 학교에 갈 것입니까? = Gehst du morgen in die Schule?

Ich arbeite an einer Schule in Seoul. Auf den Toiletten gibt es Aushänge auf denen Dinge stehen, die die Putzfrau täglich zu kontrollieren hat. Auf diesen Aushängen steht eine Liste an Fragen über den Zustand der Toiletten.

Auch wenn du die meisten Wörter auf dieser Liste nicht kennst, kannst du feststellen, dass all diese Sätze (außer der letzte) mit ~ㅂ/습니까 enden.

Ein Paar der Wörter in den 10 Sätzen oben sind ganz schön schwer, aber trotzdem möchte ich sie gerne für dich übersetzen:

  1. Ist der Boden sauber?
  2. Ist das Spülbecken sauber?
  3. Wurde der Spiegel sauber gewischt?
  4. Ist extra Seife vorhanden?
  5. Ist Toilettenpapier vorhanden?
  6. Ist der Mülleimer geleert?
  7. Gibt es Toiletten, die nicht abgespült sind?
  8. Gibt es kaputte Lichter?
  9. Riecht es nicht (gibt es keinen unangenehmen Geruch)?
  10. Sind der Türknauf, Wasserhahn, etc. oder andere Stellen kaputt?

Es gibt noch mehr Möglichkeiten Sätze in Fragen umzuwandeln. ~ㅂ/습니까 ist der höflichste. In den nächsten Abschnitten werde ich weiterer Möglichkeiten erklären.

 

 

Koreanische Fragen ~니

Wenn du eine Frage stellst, kannst du den Satz mit ~니 beenden anstatt ~아/어. Du kannst ~니 in allen Zeitformen verwenden, wenn du eine informelle Frage stellst. Zum Beispiel:

Vergangenheit: 했니, 먹었니, 갔니, 이었니

Gegenwart: 하니, 먹니, 가니, 이니

Zukunft (~겠): 하겠니, 먹겠니, 가겠니

Zukunft (~ㄹ 것이다): 할 거니, 할 것이니, 먹을 거니, 먹을 것이니

Wenn du diese Form verwendest, bekommt der Satz einen eher weiblichen Touch (Ich selber habe noch nie ~니 verwendet). An der Schule, an der ich arbeite, höre ich allerdings sehr oft wie Lehrerinnen diese Form verwenden, wenn sie den Schülern eine Frage stellen.

시험을 잘 봤니? = Hast du die Prüfung gut geschrieben? (Warst du gut in der Prüfung?)

서울에 가겠니? = Gehst du nach Seoul?

몇 반이니? = In welcher Klasse bist du?

이미 졸업했니? = Hast du die Schule schon abgeschlossen?

—————–

In Lesson 7 hast du gelernt wie sich irreguläre Wörter verändern, wenn man verschiedene Endungen an sie anhängt. Das ist das erste Mal, dass dir die Endung ~니 begegnet.

Wenn du ~니 nutzt musst du das irreguläre ㄹ beachten. Wenn du ~니 an ein Wort hängst, welches mit ㄹ endet, musst du das ㄹ weglassen und dann ~니 an den Stamm des Wortes hängen. Zum Beispiel:

열다 + ~니 = 여니

Wie du schon weißt, gibt es manchmal zwei verschiedene Optionen, zwischen denen der Sprecher frei wählen kann – zum Beispiel kannst zwischen ~아 und ~어 wählen, wenn ~아/어 anhängst. Merke dir, dass wenn du ~니 anhängst, es keine Optionen gibt. Ich nenne das “festes ㄴ.” Es bedeutet also, dass es nur eine Möglichkeit gibt und diese mit ㄴ anfängt.

In späteren Lektionen wirst du folgende Regeln kennenlernen:

Es gibt noch viele weitere Grammatikalische Regeln, bei denen ein festes ㄴ angehängt wird. All diese folgen der gleichen Regel. Unten findest du ein paar Beispiele mit ~니 und dem irregulären ㄹ:

뭐 만드니? = Was machst du?

마음에 드니? = Magst du es?

어디 사니? = Wo lebe ich?

~니 wirkt sich auch auf das irreguläre ㅎ aus, welches du in  Lesson 23 kennenlernst.

Koreanische Fragen ~ㄴ/은가(요)

Genau wie ‘~니’ kannst du deine Fragen auch mit ~ㄴ/은가(요) beenden. Wenn du “요” an das Ende stellst, wird das ganze formeller. Diese Form ist aber immer noch nicht so formal wie ~ㅂ/습니까.

~ㄴ/은가(요)  wird dem Stamm hinzugefügt, wenn es sich um ein Adjektiv handelt. Diese Form macht den ganzen Satz ein wenig sanfter als die bereits vorgestellten Varianten einen Fragesatz zu beenden. Der genaue Unterschied kann nicht genau übersetzt werden, doch es ist vergleichbar mit “wäre es okay, wenn ich in den Park gehe?” Es klingt ein wenig sanfter als “Kann ich in den Park gehen?”

Du fügst ~ㄴ/은 genau wie beim Konjugieren von Adjektiven zu Nomen, dem Stamm hinzu:

예쁘다 + ㄴ/은 = 예쁜

작다 + ㄴ/은 = 작은

Und dann fügst du “가(요)” an das Ende der Konstruktion hinzu:

예쁜가(요)?

작은가(요)?

Normalerweise wird es nur im Präsens verwendet, also wenn über eine Situation in der Gegenwart gesprochen wird. Zum Beispiel:

그 여자는 예쁜가? = Ist dieses Mädchen hübsch?

이것은 너무 작은가요? = Ist das zu klein?

그 학교가 좋은가? = Ist die Schule gut?

일이 너무 복잡한가요? = Ist diese Aufgabe zu kompliziert?

~ㄴ/은가(요) wird häufig an 이다 angehängt. Zum Beispiel:

그 사람이 선생님인가? = Ist diese Person ein Lehrer?

그 사람이 우리 엄마인가? = Ist diese Person unsere Mutter?

아닌가(요)? Wird häufig am Ende eines ganzen Satzes verwendet, um zu sagen: “oder etwa nicht?” Also als ob du dir eine Frage stellst und es selbst nicht ganz glaubst. zum Beispiel:

그 여자는 한국에서 가장 예쁜 여자야. 아닌가?  = Das Mädchen ist das schönste Mädchen in ganz Korea. Oder etwa nicht?

너무 복잡해! 아닌가? = Das ist zu kompliziert! Oder etwa nicht?

 

 

Koreanische Fragen ~나(요)

Wenn ein Fragesatz mit ~나(요) endet, hat das dieselbe Bedeutung wie ~ㄴ/은가(요). Trotzdem können die Frage durch ~나(요) ein wenig sanfter wirken. ~나(요) wird außerdem eher mit Verben und mit 있다 und 없다 verwendet. Zum Beispiel:

Denke daran, dass irreguläre ㄹ in den richtigen Situationen anzuwenden:

밥이 있나? = Gibt es Reis?

사과도 여기서 파나요? = Verkaufen sie dort auch Äpfel?

소녀시대 콘서트를 여기서 하나요? = Ist hier das Girls’ Generation Konzert?

지하철을 타고 있나요? = Fährst du gerade U-Bahn?

Diese Form kann auch in der Vergangenheit benutzt werde. Zum Beispiel:

교통카드가 있었나요? = Hast du dein Fahrticket?

그 소식을 들었나요? = Hast du die Nachrichten gehört?

만화책을 샀나요? = Hast du das Comicheft gekauft?

어제 병원에 입원했나요? = Warst du gestern im Krankenhaus?

Es ist möglich die Zukunftsform zu verwenden, doch es hört sich nur natürlich an, wenn du die ~겠다 Konjugation verwendest. ~나(요) wird normalerweise nicht an 이다 angehängt, weshalb ~나(요) in Verbindung mit ~ㄹ/을 것이다 unnatürlich ist. Zum Beispiel:

내일 퇴원할 거나요? – Unnatürlich

내일 퇴원할 것이나요? – Unnatürlich

 

Fragen mit Fragewörtern

Abhängig davon welches Fragewort du benutzt, kann es schwer oder einfach sein Fragen zu stellen. In dieser Lektion werde ich dir die Fragewörter beibringen, mit denen es relativ einfach ist Fragen zu stellen (wer, wann, wo, warum) und die restlichen stelle ich dir in der nächsten Lektion vor (was, wie, wie viel).

 

Warum (왜)

Warum (왜) ist wahrscheinlich das leichteste Fragewort mit dem man Fragen stellen kann. “왜” ist ein Adverb, was bedeutet, dass du es überall im Satz verwenden kannst. Viele der Wörter, die du in dieser und der nächsten Lektion kennenlernst, sind Adverbien. Wie du weißt, gibt es für Adverbien keine festgelegte Position innerhalb eines Satzes. Am häufigsten findet man Fragewörter vor dem Verb. Wenn der Satz noch weitere Adverbien wie zum Beispiel “안” besitzt, dann findet man das typischerweise am Satzanfang.

Mit diesen Adverb-Fragewörtern kannst du eine Aussage in eine Frage umwandeln, indem du das Adverb in den Satz einsetzt. Zum Beispiel:

만화책을 좋아합니까? = Magst du Comichefte?

만화책을 왜 좋아합니까? = Warum magst du Comichefte?

(저는) 한국어를 공부하고 있어요 = Ich lerne Koreanisch

한국어를 왜 공부하고 있어요? = Warum lernst du Koreanisch?

(저는) 너무 빨리 먹었어요 = Ich habe schnell gegessen

왜 너무 빨리 먹었어요? = Warum hast du so schnell gegessen?

(저는) 어제 학교에 안 갔어요 = Ich bin gestern nicht in die Schule gegangen

어제 학교에 왜 안 갔어요? = Warum bist du gestern nicht in die Schule gegangen?

Du kannst 왜 ebenfalls benutzen, wenn dich jemand beim Namen ruft (weil du für irgendwas gebraucht wirst. In Deutsch sagen wir “was ist?” doch auf Koreanisch sagt man “왜,” also “warum?” Zum Beispiel:

Person 1: 슬기야! = Seulgi!

Person 2: 왜? = Was willst du?

Merkst du, dass es im Deutschen unnatürlich klingen würde “warum” zu fragen?

 

Wann (언제)

Die Benutzung von “wann” (언제) ist im Koreanischen ähnlich wie die Benutzung von “왜”. Es ist ebenfalls ein Adverb, doch es wird gefragt “wann” etwas passiert. Zum Beispiel:

집에 갔어? = Bist du nach Hause gegangen?

집에 언제 갔어? = Wann bist du nach Hause gegangen?

집에 갈 거야? = Wirst du nach Hause gehen?

집에 언제 갈 거야? = Wann wirst du nach Hause gehen?

그 여자가 사라졌어요 = Das Mädchen ist verschwunden

그 여자가 언제 사라졌어요? = Wann ist das Mädchen verschwunden?

낮잠을 잤어요? = Hast du ein Nickerchen gemacht?

낮잠을 언제 잤어요? = Wann hast du ein Nickerchen gemacht?

아빠가 왔어요? = Ist Papa gekommen?

아빠가 언제 왔나요? = Wann ist Papa gekommen?

Partikel wie ~부터 und ~까지, welche oft genutzt werden um zu sagen von wann bis wann etwas passiert, können an 언제 angehangen werden und tragen dann die Bedeutung, dass nicht bekannt ist “von wann /bis wann” eine Aktion stattgefunden hat. Zum Beispiel:

어제부터 아팠어요 = Gestern war ich krank

언제부터 아팠어요? = Seit wann bist du krank?

beachte, dass 어제 und 언제 nicht dasselbe Wort sind.

한국에서 내년까지 있을 거예요 = Ich werde bis nächstes Jahr in Korea sein

한국에서 언제까지 있을 거예요? = Bis wann wirst du in Korea sein?

작년부터 한국어를 공부했어요 = Ich lerne seit letzten Jahr Koreanisch

언제부터 한국어를 공부했어요? = Seit wann lernst du Koreanisch?

Du kannst 언제 auch an “이다” anhängen, um zu fragen “wann” etwas ist. In diesem Fall ersetzte es das Nomen, welches normalerweise an 이다 angehängt wird. Zum Beispiel:

결혼식은 내일이야 = Die Hochzeit ist morgen

결혼식은 언제야? = Wann ist die Hochzeit?

방학은 다음 주야 = Nächste Woche ist Urlaub

방학은 언제야? = Wann ist Urlaub?

Das Grammatikalische Prinzip  ~든지 wird findet man häufig zusammen mit 언제 als 언제든지, Für jetzt reicht es, wenn du dir dieses Wort als “wenn auch immer” merkst. Wenn du mehr über die Funktion von ~든지 in Lesson 106 lernst, wirst du verstehen, wie die Bedeutung des Wortes genau entsteht.

 

Wo (어디)

어디 kannst du genauso verwenden wie 언제. 어디 wird benutzt wenn nach einem Ort gefragt wird. Zum Beispiel:

집에 가고 싶어요 = Ich möchte nach Hause gehen

어디 가고 싶어요? = Wohin willst du gehen?

한국에 살아요 = Ich lebe in Korea

어디 살아요? = Wo lebst du?

Genau wie bei 여기 wird ~에 beim Wort 어디oft weggelassen und  어디에서 wird häufig zu 어디서 verkürzt.

Mehr Beispiele:

그것을 집에서 하고 싶어요 = Ich möchte das zu Hause machen

그것을 어디서 하고 싶어요? = Wo willst du das machen?

한국에서 왔어요 = Ich komme aus Korea

어디에서 왔어요? = Wo kommst du her (Von wo bist du gekommen)?

Der Partikel ~까지 wir oft an 어디 gehangen. ~부터 hingegen, wird üblicherweise nicht mit 어디 benutzt, aus demselben Grund warum ~부터 nicht mit Orten benutzt wird (Lesson 12). Zum Beispiel:

부산까지 가고 싶어요 = Ich möchte bis Busan gehen

어디까지 가고 싶어요? = Wie weit/Bis wo möchtest du gehen?

지하철을 서울역까지 탈 거예요 = Wir werden die bahn bis Seoul Hauptbahnhof nehmen/fahren

지하철을 어디까지 탈 거예요? = Bis wo fahren wir mit der Bahn?

Genau wie 언제 kann 어디 wie ein Nomen vor 이다 benutzt werden, um zu fragen wo etwas “ist.”

어디 wir aber nur vor 이다 gesetzt, wenn man jemanden direkt fragt wo derjenige ist:

어디야? = Wo ist du?

Oder wenn du fragst, wo ein Ort ist:

너의 집이 어디야? = Wo ist dein Haus?

그곳이 어디야? = Wo ist der Ort?

학교가 어디예요? = Wo ist die Schule?

Wenn du fragst, wo eine andere Person oder ein Objekt ist, ist es natürlicher 있다 in diesen Sätzen zu benutzen. Zum Beispiel:

친구가 어디에 있어요? = Wo ist dein Freund?

엄마가 어디에 있어요? = Wo ist Mama?

펜이 어디에 있어요? = Wo ist der Stift?

아빠가 어디에 있어? = Wo ist Papa?

그 만화책이 어디에 있어? = Wo ist das Comicheft?

Diese Sätze wären unnatürlich:

아빠가 어디야?

그 만화책이 어디야?

Genau wie mit 언제 gibt es noch andere Wege, wie man 어디 verwenden kann. Für jetzt reicht es aber.

 

 

Wer (누구)

Im Koreanischen funktioniert 누구 wie ein Pronomen.

Als Pronomen kann 누구  den Platz eines Nomen in einem Satz einnehmen – Das bedeutet, dass es das Objekt, Subjekt und das Nomen vor 이다 ersetzten kann.

Es ist dasselbe wie im Deutschen – an folgenden Beispielen kannst du es sehen:

Wer lernt morgen Koreanisch? – “wer” ist das Subjekt des Satzes

Wen wirst du morgen treffen? “wen” ist das Objekt und “du” das Subjekt

Wer ist diese Person? – “wer” ist in diesem Satz “diese Person”

An dieser Stelle ist es ein bisschen verwirren, dass Wer (bzw. wen) immer an erster Stelle des Satzes steht, egal welche Rolle es trägt.

Im Koreanischen wird 이다 immer an die Stelle des Subjekts (normalerweise am Anfang eines Satzes), des Objekts (meistens in der Mitte des Satzes) oder vor 이다 gesetzt. Ich werde dir zu allen Möglichkeiten ein Beispiel zeigen:

Bei dem dritten Satz unten kannst du sehen wie 누구 an der Stelle eines Subjekts verwendet wird. Das Subjekt ist in allen Sätzen unterstrichen Wenn es 누구 als Subjekt verwendet wird, wird es zu 누가.

너는 내일 한국어를 공부할 거야 = Du wirst morgen Koreanisch lernen

너는 내일 한국어를 공부할 거야? = Wirst du morgen Koreanisch lernen?

누가 내일 한국어를 공부할 거야? = Wer wird morgen koreanisch lernen?

In dem dritten Satz unten kannst du sehen, wie 누구 anstelle eines Objekts benutzt wird. Das Objekt ist bei allen Sätzen unterstrichen. Die Objekt-Partikel können benutzt werden, wenn 누구 das Objekt ist.

너는 내일 친구를 만날 거야 = Du wirst morgen einen Freund treffen

너는 내일 친구를 만날 거야? = Wirst du morgen einen Freund treffen?

너는 내일 누구(를) 만날 거야? = Wen wirst du morgen treffen?

In dem dritten Satz wird  누구 vor 이다 benutzt:

그 사람은 너의 아버지야 = Die Person ist dein Vater

그 사람은 너의 아버지야? = Ist die Person dein Vater?

그 사람은 누구야? = Wer ist die Person?

Das war‘s mit der Lektion, aber es gibt immer noch Vieles, was du zum Bilden von Fragen wissen musst! Diese Lektion hat die erste Hälfte erklärt und den Rest wirst du in Lesson 22 lernen.

Okay, verstanden! bring mich zur nächsten Lektion! Oder

Klicke hier für ein Workbook zu dieser Lektion.

For a limited time, automatically get 15% off any order $30 or more!