Lektion 26: ~는 것 Substantive mittels Verben beschreiben




Vokabeln

Eine PDF-Datei die die Worte lückenlos präsentiert und weitere Informationen enthält ist hier erhältlich.

Substantive:
아줌마 = mittelalte Frau

물건 = Ding, Gegenstand, Sache

복도 = Korridor, gang

목적 = Zweck, Grund, Ziel

목적지= Zielort

국가 = Nation, Land

동네 = Nachbarschaft

학비 = Studiengebühren

무기 = Waffe

정답 = richtige Antwort

청소년 = Jugend, die Jugendlichen

지역 = Bezirk, Zone, ein bestimmter Bereich oder Gebiet

경기 = Spiel (Sport)

점수 = Note

선수 = Spieler (Sport)

목숨 = Leben

모기 = Mücke

허리 = Hüfte

 = Mond

인사 = Begrüßung

소금 = Salz

담배 = Tabak, Zigaretten

환자 = Patient

옷걸이 = Anhänger

국제 = international

일반 = gewöhnlich, normal

사이 = Abstand

 = außerhalb von etwas

Verben:
깎다 = abschaben, schneiden, rasieren

알아보다 = wahrnehmen, versuchen zu kennen

극복하다 = überwinden

맞추다 = anpassen, einstellen

합격하다= bestehen, angenommen werden

결정하다 = entscheiden

이혼하다 = sich scheiden

물어보다 = fragen

피우다 = rauche, ein Feuer jeglicher Art entfachen

불다 = wehen

계속하다 = fortfahren

다치다 = verletzen

답하다 = antworten

Adjektive:
틀리다 = falsch sein

깨끗하다 = sauber sein

남다= verbleibend, übrig bleibend

맑다 = sauber, klar, durchsichtig sein

Adverbien und sonstiges:
무료 = frei, kostenlos

영업 시간 = Öffnungszeiten

Als Hilfe um dir diese Worte besser zu merken, probiert unser Memrise tool.

 

 

 

Einführung

Okay, es wird Zeit einen Gang hochzuschalten.

Was ihr in Einheit 1 gelernt habt war hauptsächlich die Grundlage für das was ihr in dieser und den folgenden Einheiten lernen werdet. Natürlich war der Inhalt der Einheit 1 sehr wichtig (die Grundlagen sind sehr wichtig), allerdings wird Einheit 2 ein bisschen anders.

Beim Koreanisch Lernen kommt ihr möglicherweise an den Punkt an dem ihr nur andere Wege zum Enden von Sätzen lernt. Es gibt hunderte und aber hunderte Wege einen Satz zu beenden oder Sätze mit einander zu verbinden um den Sätzen eine leicht andere Bedeutung zu geben. Ich möchte nicht lügen: das meiste was ihr von hier an lernt (von den Vokabeln abgesehen) sind diese Satzendungen, bzw. Satzverbindungen.

Allerdings noch nicht heute. Heute lernt ihr den wichtigsten Aspekt (meiner Meinung nach) der koreanischen Grammatik. Es hat mich Monate gekostet dieses Konzept komplett zu verstehen, nicht weil es furchtbar schwer ist, sondern weil ich keine gute Erklärung beim Lernen hatte. Das ist es warum ich hier bin. Ich werde das Konzept für euch herunterbrechen und über vier Lektionen verteilen.

Ich spreche natürlich über ~는 것.

Wenn ihr dieses Konzept verstanden habt dann werdet ihr viel mehr Sätze bilden können. Also lasst uns gleich anfangen.

Diese Lektion ist lang. Sehr lang. Bitte lest die gesamte Lektion um alles zu verstehen. Wenn etwas noch verwirrend erscheint, dann wird es mit großer Wahrscheinlichkeit in einer der nächsten Lektionen erklärt werden.

 

 

 

~는 : Substantive durch Verben näher beschreiben

Wie ihr bereits in Lektion 4 gelernt habt werden Adjektive (im Deutschen und auch im Koreanischen) vor das zu beschreibende Nomen gestellt. Ihr habt gelernt, dass wenn ihr ein Nomen durch ein Adjektiv beschreiben wollt ~ㄴ/은 an den Adjektivstamm angefügt werden muss. Zum Beispiel:

예쁘다 = 예쁜
똑똑하다 = 똑똑한
젊다 = 젊은

Um Nomen auf folgende Art und Weise zu beschreiben:

Schöne Frau: 예쁜 여자
Schlauer Student: 똑똑한 학생
Junger Lehrer: 젊은 선생님

Einfach.

Jedoch wisst ihr noch nicht, dass das Gleiche auch für Verben gilt. Es funktioniert genau wie mit Adjektiven und ist im Deutschen als Partizip bekannt. Dies kann jedoch auch durch Relativsätze dargestellt werden.

Zum Beispiel:

Die liebende Mutter – die Mutter, die liebt
Das schweigende Lamm – das Lamm, das schweigt

Im Koreanischen sieht das dann so aus (Verb Nomen):

걷다 여자
공부하다 학생
먹다 선생님

Ist das richtig? Haha. Nein, natürlich nicht.

Wie im Deutschen muss das Verb natürlich verändert werden. Bei Adjektiven wird ~ㄴ/은 an den Wortstamm angefügt.

Wenn man allerdings das Partizip bilden möchte um Nomen durch Verben zu beschreiben, dann muss man an den Verbstamm ~는 anfügen:

걷다 = 걷는
공부하다 = 공부하는
먹다 = 먹는

All diese Verben können nun verwendet werden um Nomen zu beschreiben:

걷는 여자 = das laufende Mädchen – das Mädchen, das läuft
공부하는 학생 = der studierende Student – der Student, der studiert
먹는 선생님 = der essende Lehrer – er Lehrer, der isst

Jetzt mögt ihr denken: „Okay, aber wann benutze ich das denn?“

Das ist eine hervorragende Frage. Wirklich. Denn diese Form wird nicht besonders häufig verwendet. Es ist aber wichtig das Partizip Präsenz zu verstehen um alles weitere zu verstehen.

Im allgemeinen Sprachgebrauch der Gegenwart ist es viel natürlicher die folgenden Sätze zu verwenden:

여자는 걷는다 = Das Mädchen läuft
학생은 공부한다 = Der Student lernt
선생님은 먹는다 = Der Lehrer isst

Sind diese Sätze natürlich? Ja, sind sie, aber wann würden wir schon im Alltag einfach sagen “Das Mädchen läuft.” Wir würden mehr Informationen hinzufügen oder etwa die Zeitform ändern:

여자는 학교에 걸었어요 = Das Mädchen ging zur Schule.
여자는 학교에 걸을 거예요 = Das Mädchen wird zur Schule gehen.
여자는 빨리 걷는다 = Das Mädchen läuft schnell.
etc…

Ihr könnt die gleichen Informationen nutzen um das Substantiv zu beschreiben (das Mädchen):

Das Mädchen, das zur Schule ging.
Das Mädchen, das zur Schule gehen wird.
Das Mädchen, das schnell läuft.

Lasst uns aber erstmal in der Gegenwart bleiben:

Das Mädchen läuft: 여자는 걷는다
Das laufende Mädchen: 걷는 여자

Das Mädchen läuft schnell: 여자는 빨리 걷는다
Das schnell laufende Mädchen: 빨리 걷는 여자

Okay, was ist der Sinn? Wann wollte ich jemals sagen „Das schnell laufende Mädchen“?

Die Sache ist, da ihr jetzt ein neues Substantiv gebildet habt „das schnell laufende Mädchen“ (“빨리 걷는 여자”) könnt ihr dieses Substantiv nun in Sätzen verwenden die:

–  mit einem Adjektiv enden
–  mit einem Verb enden
–  oder mit이다 enden

Exakt das habt ihr seit Lektion 4 mit Adjektiven getan.

예쁜 여자 = schönes Mädchen
– 예쁜 여자는 어려요 = Das schöne Mädchen ist jung.
– 저는 예쁜 여자를 만났어요 = Ich traf ein schönes Mädchen.
– 저는 예쁜 여자예요 = Ich bin ein schönes Mädchen.

Die drei obenstehenden Sätze besitzen alle ein Substantiv das durch ein Adjektiv beschrieben wird.

빨리 걷는 여자 = Das schnell laufende Mädchen
– 빨리 걷는 여자는 어려요 = Das schnell laufende Mädchen ist jung.
– 저는 빨리 걷는 여자를 만났어요 = Ich traf ein schnell laufendes Mädchen.
– 저는 빨리 걷는 여자예요 = Ich bin ein schnell laufendes Mädchen

Diese drei Sätze beinhalten Substantive die durch Verben beschrieben werden.

Solche Sätze mögen weder im Deutschen noch im Koreanischen gängig sein, aber es ist die Basis für die gesamte Lektion. Es ist wichtig zu realisieren, dass ganze Satzglieder (auch solche die komplexe Grammatik beinhalten) vor die ~는 것 Form gestellt werden können. Diese können Subjekte beinhalten. Typischerweise wird an das Subjekt eines solchen Satzgliedes, das ein Substantiv beschreibt, der Subjektmarker “~이/가” angefügt. Genau wie wenn ein Substantiv durch ein Adjektiv beschrieben wird, hat man einmal ein Substantiv, das durch ein Verb beschrieben wird (oder durch ein ganzes Satzglied) so kann dieses an eine beliebige Stelle im Satz gestellt werden. Nachfolgend sind viele Beispiele:

제가 만나고 있는 사람은 예뻐요 = Die Person, die ich treffe, ist schön.
제가 보고 있는 영화는 재미있어요 = Der Film, den ich gerade schaue, ist interessant.
제가 먹고 있는 음식은 맛있어요 = Das Essen, das ich gerade esse, ist lecker.
저는 제가 자주 가는 곳에 가고 있어요 = Ich gehe gerade zu dem Ort, zu dem ich oft gehe.
친구는 제가 자주 가는 곳에 가고 있어요 = Mein Freund geht gerade zu dem Ort, zu dem ich oft gehe.

Ich denke, es wird gerade ein wenig zu kompliziert. Ich möchte das Ganze noch einmal für euch herunter brechen.

Dieser Satz sollte einfach für euch sein:

친구는 학교에 가고 있어요 = Mein Freund geht zur Schule.
Einfach. Subjekt – Ort – Verb.

Wenn ihr die Schule beschreiben wollt, dann tut ihr das mittels Adjektiven:

큰 학교 = große Schule
작은 학교 = kleine Schule
나쁜 학교 = schlechte Schule

… oder mittel Verben:
제가 자주 가는 학교 = Die Schule, zu der ich oft gehe

Dann müsst ihr einfach nur noch diese Substantive in einen Satz einfügen:

친구는 큰 학교에 가고 있어요 = Mein Freund geht gerade zu der großen Schule.
친구는 작은 학교에 가고 있어요 = Mein Freund geht gerade zu der kleinen Schule.

친구는 나쁜 학교에 가고 있어요 = Mein Freund geht gerade zu der schlechten Schule.

친구는 제가 자주 가는 학교에 가고 있어요 = Mein Freund geht gerade zu der Schule, zu der ich oft gehe.

Zu Beginn unglaublich kompliziert, aber äußerst einfach wenn ihr das einmal durchschaut habt. In meinen Augen ist es natürlicher Relativsätze zu verwenden, daher werde ich bei den Übersetzungen (sofern es sich nicht nur um ein einzelnes Wort handelt) Relativsätze nutzen.

Viele weitere Beispiele:

과학을 좋아하는 여자 = das Mädchen, das die Wissenschaft liebt
저는 과학을 좋아하는 여자들을 좋아해요 = Ich mag Mädchen, die die Wissenschaft lieben.

제가 보고 있는 시험 = die Prüfung, die ich schreibe
제가 보고 있는 시험은 어려워요 = Die Prüfung, die ich schreibe, ist schwer.

제가 사귀고 있는 여자 = das Mädchen, mit dem ich ausgehe
제가 사귀고 있는 여자는 미국에 갔어요 = Das Mädchen, mit dem ich ausgehe, war in den USA.

엄마가 요리하는 음식 = das Essen, das meine Mutter gekocht hat
엄마가 요리하는 음식은 항상 맛있어요 = Das Essen, das meine Mutter gekocht hat, ist immer lecker.

공부하지 않는 학생들 = die Studenten, die nicht lernen
공부하지 않는 학생들은 똑똑하지 않아요 = Die Studenten, die nicht Studieren, sind nicht klug.

제가 공원에 가는 날 = der Tag/die Tage, an dem/denen ich in den Park gehe
저는 공원에 가는 날에 항상 행복해요 = And den Tagen, an denen ich in den Park gehe, bin ich immer glücklich.

이 동네에서 축구를 잘 하는 청소년들 = Kinder in dieser Nachbarschaft, die gut Fußball spielen können
이 동네에서 축구를 잘 하는 청소년들이 많아요 = In dieser Nachbarschaft gibt es viele Kinder, die gut Fußball spielen können.

 

Ich werde es noch einmal wiederholen. Lest es ein paar Mal um sicherzugehen, dass ihr es komplett verstanden habt (es ist schwierig). Das Substantiv, das ihr durch ein Verb beschreibt, kann an einer beliebigen Stelle im Satz platziert werden!

Lasst uns noch ein Beispiel anschauen und sehen wo es überall platziert werden kann:

내가 가르치는 학생들 = die Studenten, die ich unterrichte

Als Subjekt des Satzes:
내가 가르치는 학생들은 수업을 듣고 싶지 않아 = Die Studenten, die ich unterrichte, wollen nicht zum Unterricht kommen.

Vor 이다:
그 사람은 내가 가르치는 학생이다 = Die Person, die ich unterrichte, ist ein Student.

In irgendeinem beliebigen Satzglied:
내가 가르치는 학생들이 수업에 오기 전에 나는 교실을 청소했어 = Bevor die Studenten, die ich unterrichte, kamen, habe ich das Klassenzimmer saubergemacht.

.. okay, ich denke ihr habt es jetzt verstanden.

Bis jetzt habt ihr gelernt wie man Substantive mittels Verben in der Gegenwart beschreibt:

Der Ort, zu dem ich gehe
Das Essen, das ich esse
Der Student, den ich unterrichte

Aber was ist mit der Vergangenheit?

Der Ort, zu dem ich ging
Das Essen, das ich aß
Der Student, den ich unterrichtete

Oder die Zukunft?

Der Ort, zu dem ich gehe werde
Das Essen, das ich esse werde
Der Student, den ich unterrichte werde

Lasst uns das jetzt betrachten.

 

 

 

~  die Vergangenheitsform (~/ )

Ihr könnt Substantive auch mittels Verben in der Vergangenheitsform beschreiben, wie in den folgenden Beispielen:

Der Ort, zu dem ich ging
Das Essen, das ich aß
Der Student, den ich unterrichtete

Um das zu tun, fügt ihr anstelle von ~는 an den Verbstamm ~ㄴ/은an. Ihr müsst hierbei ~은an den Stamm von Worten die mit Konsonanten enden (먹다 = 먹은) und ~ㄴan Worte die mit einem Vokal enden anfügen (가다 = 간):

제가 간 곳 = Der Ort, zu dem ich ging
제가 먹은 음식 = Das Essen, das ich aß
제가 가르친 학생 = Der Student, den ich unterrichtete

Die grundlegende Idee ist dieselbe wie in der Gegenwart. Das Verb wird einfach in die Vergangenheit konjugiert. Weitere Beispiele:

엄마가 요리한 음식은 너무 맛있었어요
= Das Essen, das meine Mutter gekocht hat, war sehr lecker.

저는 엄마가 요리한 음식을 다 먹었어요
= Ich aß das gesamte Essen, das meine Mutter gekocht hat.

제가 어제 만난 사람은 저를 다시 만나고 싶어요
= Die Person, die ich gestern getroffen habe, möchte mich wieder treffen.

남은 음식을 포장하고 싶어요
= Ich möchte das Essen, das übrig ist, einpacken.

내가 회사에 가지 않은 날에 병원에 갔어
= An dem Tag, an dem ich nicht in die Firma kam, bin ich ins Krankenhaus gegangen.

선생님은 학생들이 물어본 질문에 답했어요
= Der Lehrer beantwortete die Fragen, die ihm die Studenten gestellt haben.

옛날에 담배를 많이 피운 환자가 많아요
= Es gibt viele Patienten, die vor langer Zeit viel geraucht haben.

내가 작년에 가르친 학생 한 명은 벌써 의사가 되었어
= Einer der Studenten, die ich letztes Jahr unterrichtet haben, ist bereits ein Arzt geworden.

 

 

~는 것 Zukunft (~ㄹ/을 것)

Natürlich könnt ihr auch Substantive in der Zukunft beschreiben:

Der Ort, zu dem ich gehe werde
Das Essen, das ich esse werde
Der Student, den ich unterrichte werde

Anstelle von ~는müsste ihr dazu ~ㄹ/을 an den Verbstamm anfügen. Ihr müsst hierbei  ~을an den Stamm von Worten die mit Konsonanten enden (먹다 =먹을) und ~ㄹan Worte die mit einem Vokal enden anfügen (가다 =갈):

내가 갈 곳 = Der Ort, an den ich gehen werde
내가 먹을 음식 = Das Essen, das ich essen werde
내가 가르칠 학생 = Der Student, den ich unterrichten werde

Weitere Beispiele:

제가 갈 곳은 제주도예요 = Der Ort, zu dem ich gehen werde, ist Jeju.
저는 할 일이 있어요 = Ich habe Arbeit zu tun. (Wörtlich: Das was ich haben werde, ist Arbeit.)
제가 받을 점수는 중요해요 = Die Note, die ich erhalten werde, ist sehr wichtig.
저는 그 사람이 저에게 줄 선물을 받고 싶지 않아요 = Ich möchte das Geschenk, das mir diese Person geben wird, nicht akzeptieren.

In Lektion 9, habt ihr gelernt wie ihr die Zukunftsform bildet indem ihr ~ㄹ/을 것이다 an den Stamm anhängt. Zum Beispiel habt ihr in Lektion 9 das folgende Beispiel gesehen:

저는 밥을 먹을 것이에요 = Ich werde Reis essen.

Wenn ihr euch den Satz genau anschaut, dann werdet ihr feststellen, dass es sich dabei um genau die gleiche Grammatik handelt wie die in dieser Lektion präsentierten. Schaut euch dazu die folgenden Beispiele an:

저는 밥을 먹을 것이에요 = Ich werde Reis essen.
제가 받을 점수는 중요해요 = Die Note die ich bekomme, ist wichtig.

In beiden Fällen beschreibt das Verb mit dem angefügte ~을 das folgende Substantiv.

Erinnert euch, “것” ist ein Substantiv und im ersten Satz wird “것” durch das davor stehende Wort beschrieben (먹다). Schaut euch an wie “것” im ersten Beispiel beschrieben wird:

밥을 먹을 것 = ein Ding das Reis essen wird

Theoretisch könnte der gesamte Satz (저는 밥을 먹을 것이에요) mit „Ich bin ein Ding, das Reis essen wird“ übersetzt werden. Jedoch wird es niemals so übersetzt werden, da es als ~ㄹ/을 것이다 verwendet wird und somit die Zukunftsform darstellt. Das könnte übersetzt werden mit “was jemand tun wird”. Das ist nicht notwendig für euer Verständnis, aber ihr könnt sehen, dass ~ㄹ/을 an das Verb davor angefügt wird.

Es gibt viele grammatikalische Prinzipien im Koreanischen die unterschiedlich Übersetzt werden, abhängig vom Typ des Satzes in dem sie genutzt werden. Versucht aus der „Deutschen-Sprach-Box“ auszubrechen und öffnet euch für dieses völlig andere Sprachprinzip

…wie dem auch sei…

…. Das bringt uns zu dem letzten Punkt dieser Lektion:

 

 




 

Wo ist der Sinn?: ~ 

Der Name von allem was ihr in der Lektion gelernt habt ist “~는 것” (oder ~ㄴ 것 für die Vergangenheit und ~ㄹ 것 für die Zukunft). Bisher habe ich viele Beispiele für Substantive gezeigt die ihr anstelle von “것” verwenden könnt:

제가 먹는 음식 = das Essen, das ich esse
제가 먹은 음식 = das Essen, das ich gegessen habe
제가 먹을 음식 = das Essen, das ich essen werde

제가 가르치는 학생 = der Student, den ich unterrichte
제가 가르친 학생 = der Student, den ich unterrichtet habe
제가 가르칠 학생 = der Student den ich unterrichten werde

제가 가는 날에 = der Tag, an dem ich gehe
제가 간 날에 = der Tag, an dem ich gegangen bin
제가 갈 날에 = der Tag, an dem ich gehen werde

Frage:
Warum heißt denn die Grammatik “~는 것”?

Antwort: (Diese Antwort ist wirklich wichtig)

Wann immer ihr einen Satz (oder  den Teil eines Satzes) in ein Substantiv umwandeln wollt, dann müsst ihr ~는 것 anfügen. Was uns zu der nächsten Frage führt:

Frage:
Warum sollte ich den einen Satz in ein Substantiv umformen wollen?

Antwort:
Schaut euch die folgenden Beispiele an:

Ihr kennt das bereits:

저는 사과를 원해요 = Ich möchte Äpfel.
Sehr einfacher Satz. Subjekt – Objekt – Verb,

Aber was wenn ihr sagen wollt:
Ich möchte, dass mein Freund Äpfel bringt.

In beiden Fällen werde ich die Dinge die ich will in Klammern setzen:

Ich will (Äpfel)
Ich will (, dass mein Freund Äpfel bringt)

In Koreanisch:

저는 (Äpfel)를 원해요
저는 (mein Freund bringt Äpfel)를 원해요

Der erste ist einfach, ihr kennt ihn bereits:

저는 사과를 원해요

Aber der Zweite? Wie sagt man das auf Koreanisch?:

저는 (mein Freund bringt Äpfel)를 원하다

Wie kann man auf Koreanisch sagen „mein Freund bringt Äpfel“?

친구는 사과를 가져와요 = Mein Freund bringt Äpfel.

Aber! Ihr müsste diesen Satz jetzt in ein Substantiv umwandeln. DAS ist die Situation in der ihr das bisher gelernte anwenden könnt. Also lasst uns den Satz in ein Substantiv umwandeln:

친구가 사과를 가져오는 것

Es ist nicht leicht das zu übersetzen, aber im Deutschen wäre es in etwa „das vom Freund gebrachte Ding sind Äpfel“. Die Übersetzung klingt nach einem kompletten Satz, das ist aber im Koreanischen nicht der Fall. Der ganze obige Satz ist ein Substantiv.

Wenn wir uns also den Satz noch einmal anschauen:

Ich möchte (Äpfel)
Ich möchte (,dass mein Freund Äpfel bringt)

Äpfel = 사과
Mein Freund bringt Äpfel (in der Substantivform) = 친구가 사과를 가져오는 것

저는 (Äpfel)를 원해요
저는 (Mein Freund bringt Äpfel)를 원해요

저는 (사과)를 원해요
저는 (친구가 사과를 가져오는 것)을 원해요

저는 사과를 원해요 = Ich möchte Äpfel
저는 친구가 사과를 가져오는 것을 원해요 = Ich möchte, dass mein Freund Äpfel bringt.

 

Ziemlich kompliziert.
Lasst uns ein weiteres Beispiel anschauen.

Ich mag Filme.
저는 영화를 좋아해요
Einfacher Satz. Subjekt – Objekt – Verb

Aber was wenn ihr sagen wollt:

“Ich mag es Filme zu drehen”, oder
“Ich mag es Filme zu schauen”

Ich werde noch einmal die Dinge die ihr mögt in Klammern stellen:

Ich mag (Filme)
Ich mag (Filme zu drehen)
Ich mag (Filme zu schauen)

Filme: 영화
Ich drehe(mache) einen Film:영화를 만들어요
Ich schaue Filme: 영화를 봐요

Und in Substantivform?:

영화
영화를 만드는 것
영화를 보는 것

저는 (Filme)를 좋아해요
저는 (Filme machen)를 좋아해요
저는 (Filme schauen)를 좋아해요

저는 (영화)를 좋아해요
저는 (영화를 만드는 것)을 좋아해요
저는 (영화를 보는 것)을 좋아해요

저는 영화를 좋아해요 = Ich mag Filme.
저는 영화를 만드는 것을 좋아해요 = Ich mag es, Filme zu machen.
저는 영화를 보는 것을 좋아해요 = Ich mag es, Filme zu schauen.

Ich hab das nicht realisiert als ich diese Grammatik gelernt habe, aber tatsächlich benötigt man es fast in jedem Satz – ob ihr es wahrnehmt oder nicht.

Denkt darüber nach wie oft ihr einfach sagt „Ich möchte Etwas essen“. Gewöhnlich gestaltet man das Ganze aber etwas komplizierter:

나는 그 사람이 먹고 있는 것을 먹고 싶어
= Ich möchte das Essen, was diese Person isst.

나는 우리가 지난 번에 같이 먹은 것을 먹고 싶어
= Ich möchte das Essen, was wir letztes Mal zusammen gegessen haben.

나는 엄마가 요리하는 것을 먹고 싶어
= Ich möchte das Essen, was meine Mutter gekocht hat.

Usw. …

Oder ihr wollt sagen was euer Traum ist. Vor dieser Lektion hättet ihr gesagt:

나의 꿈은 선생님이다 …

… aber das würde übersetzt „Mein Traum ist Lehrer“ heißen … Ist das natürlich? Mein Traum ist Lehrer? Anstelle dessen ist es natürlicher zu sagen:

나의 꿈은 선생님이 되는 것이다 = Mein Traum ist, ein Lehrer zu werden. (Die Sache die mein Traum ist, ist Lehrer zu werden)

Es folgen viele weitere Beispiele. Diese benutzen insbesondere die Vokabeln dieser Lektion. Weiterhin sind die Sätze die ~는 것 verwenden komplizierter als die bisherigen Beispiele.

우리 학교의 목적은 국제고등학교가 되는 것이다 = Das Ziel unserer Schule ist es, eine internationale Schule zu werden.
소금을 많이 먹는 것은 건강에 안 좋아요 = Es ist nicht gesund, zu viel Salz zu essen.
담배를 피우는 것은 건강에 나빠요 = Es ist schlecht für die Gesundheit, Zigaretten zu rauchen.
저의 목적은 그 시험을 합격하는 것이에요 = Mein Ziel ist es, diese Prüfung zu bestehen.
이 문제를 극복하는 것이 힘들 거예요 = Es wird schwer werden, dieses Problem zu überwinden.
네가 지금 말하는 것이 틀려 = Die Sache die / Was du gesagt hast, ist falsch.
복도에서 뛰는 것은 위험해요 = Es ist gefährlich, im Flur zu rennen.

친구가 머리를 깎은 것을 알아보지 못했어요
= Ich konnte nicht erkennen, das sich mein Freund die Haare geschnitten hat.

병원에서 넘어져서 팔을 다친 아줌마가 약을 무료로 받았어요
= Die Frau, die im Krankenhaus hingefallen und sich den Arm gebrochen hat, bekam kostenlose Medizin.

모자를 쓴 학생을 알아보는 것이 어려워요
= Es ist schwierig Studenten, die einen Hut tragen, zu erkennen. / Es ist schwierig Hut tragende Studenten zu erkennen.

————————-

Noch eine kurze Anmerkung: Die direkte Übersetzung von Deutsch in Koreanisch ist meistens nicht Eindeutig, also macht euch darüber nicht zu viele Gedanken.

걷는 여자
= Das gehende Mädchen
= Das Mädchen, das geht

Das gleiche gilt wenn man Sätze mit “Ding” übersetzt. Zum Beispiel:

내가 먹는 것은 밥이야
= Das Ding, das ich esse ist Reis. / Das was ich esse ist Reis.

내가 가장 원하는 것은 차야
= Das Ding, das ich am meisten will, ist ein Auto.

Es gibt manchmal unterschiedliche Varianten etwas im Deutschen zu sagen und manchmal auch natürlichere Wege etwas im Deutschen anders zu sagen. Wie zum Beispiel:

나의 꿈은 선생님이 되는 것이다
= Mein Traum ist, Arzt zu werden.

= Mein Traum ist, Arzt zu sein.

저는 영화를 보는 것을 좋아해요
= Ich mag es, Filme zu schauen.
= Ich mag Filme schauen.

Was die koreanische Grammatik angeht ist der Zweck von ~는 것in diese Sätzen immer die gleiche. Im Deutschen sehen diese Sätze hingegen unterschiedlich aus. Also ärgert euch nicht mit einer wortwörtlichen Übersetzung. Es ist viel wichtiger die koreanische Grammatik zu verstehen und ein Gefühl dafür zu kriegen wie Dinge in Koreanisch gesagt werden.

————————-

Das ist es für diese Lektion, aber in den nächsten 3 – 4 Lektionen befassen wir uns weiterhin mit dem gleichen Konzept. Diese erste Lektion zu ~는 것sollte euch aber eine gute Grundlage bieten.

Okay, hab alles verstanden! Auf zur nächsten Lektion! oder, 
Klicke ehier um ein Arbeitsheft zu dieser Lektion zu bekommen.

Wenn du Fragen oder Kommentare hast, dann besuche doch einfach unser Forum!